wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tierhasser hüllt Katze in Folie und lässt sie qualvoll ersticken - Belohnung ...

Tierhasser hüllt Katze in Folie und lässt sie qualvoll ersticken - Belohnung für Hinweise auf Täter

News Team
12.05.2017, 13:27 Uhr
Beitrag von News Team

Die Tat eines Katzenhasser im hohen Norden schockiert Tierfreunde. So informiert der Tiersuchdienst Wesermarsch e. v. auf seiner Facebookseite über die tödliche Misshandlung. Ein oder mehrere Unbekannte haben die Katze mit Klebeband umhüllt, so dass sie keine Luft mehr bekam. Damit sich das Tier nicht befreien konnte, wurde es mit Alustangen am Körper geschient. Das dunkelrote Zahnfleisch und die rote Schleimhaut der Augen des Kadavers deuten auf Ersticken hin.

Der Verein teilt mit:


Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wurde von privater Seite eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt!

Die Tierschützer geben zu bedenken, dass der Halter der Katze muss nicht zwangsläufig auch der sein, der dem Tier das angetan hat! Obwohl sie ebenso von der Tat schockiert sind, bitten sie Aufrufe zur Lynchjustiz gegenüber dem Unbekannten zu unterlassen.

Wer weiß, wohin dieses Tier gehören könnte?

Infos an den Tiersuchdienst Wesermarsch e.V unter 04731 22297


5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir fehlen ganz einfach die Worte. Wie kann ein Mensch so derart abartig und gemein sein. Ich selbst habe eine nun 17 Jahre alte Stubentigerin die mit mir durch dick und dünn ging. Da ich im Hotelfach tätig war sind wir zusammen viele Male umgezogen - jetzt geniesen wir zu zweit unsere Rentenzeit. Ich möchte Sie nicht missen
  • 06.09.2017, 20:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
man oo mann,habe selbst eine Katze,könnte kotzen,warum verstärkt unsere Regierung nicht die Gesetze DRASTISCH,wer nicht gut zu Tieren ist...........ist auch nicht gut zu Menschen
  • 20.08.2017, 16:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hoffe das diese perverse Schwein selbst so u noch schlimmer enden wird.
  • 13.08.2017, 19:31 Uhr
  • 4
Es gibt eine ausgleichende Gerechtigkeit auf dieser Welt!
Bevor ein Täter diese Welt verläßt, wird es Momente in seinem Leben geben, indem er er mit ähnlichen Situationen konfrontiert wird. Dadurch wird ihm ein Spiegel vorgehalten. Er wird stets daran erinnert und sein "Sterben" wird dadurch zu einer Qual" und das ist gut so.
Was danach kommt, das liegt in einer anderen Hand die entscheidet!
  • 13.08.2017, 20:27 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum nur? Warum?
Wer fügt einem Tier so viel Leid zu? Was geht in dem Moment in so einem Menschen gedanklich vor? Das kann nicht reine Lust am Quälen sein, das ist schon abartig pervers.
Ich lasse das Wort "krank" nicht zu, das ist mir zu wenig. Da steckt eine systematische Lust auf Quälen drin und dazu das Zuschauen, bis die letzte Zuckung aufhört, das Leben erlischt.
Bei solche Berichten, Bildern, da frage ich mich; "Gott warum läßt Du das zu?" Ich weiß, dass ich darauf keine Antwort erhalten werde, ich hoffe jedes mal, dass solche unmenschlichen Bestien weggesperrt werden für immer, damit sie nie wieder einem Tier so viel Leid antun könne. Tiere sind außer Kindern unser größter Schatz, unsere Bereicherung in der Natur in der wir leben!
  • 10.08.2017, 12:47 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren