wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schlaganfall bei Kindern: Dieses harmlose Symptom kann tödliche Folgen haben ...

Schlaganfall bei Kindern: Dieses harmlose Symptom kann tödliche Folgen haben!

News Team
17.03.2017, 10:22 Uhr
Beitrag von News Team

Schlaganfall haben nur Ältere. Falsch! Auch junge Erwachsene kann es treffen, ja sogar Kinder und Jugendliche. Rund 400 solcher Fälle gibt es jedes Jahr in Deutschland, wobei die Dunkelziffer weit höher liegen dürfte. Denn bei den Kleinen rechnet niemand damit, dass es sich um einen Schlaganfall handeln könnte. US-Forscher haben nun untersucht, welche Anzeichen auf einen Schlaganfall bei Kindern hindeuten. Anders als bei Erwachsenen kündigen bei ihnen häufig starke Kopfschmerzen einen Schlaganfall an.

"Ein Schlaganfall sollte bei Kindern mit Kopfschmerzen und zusätzlichen Symptomen von Schwäche oder Taubheit im Gesicht, in Armen oder Beinen oder Änderungen im Gangbild, Problemen beim Sprechen oder Sehen mit in Erwägung gezogen werden“, erklärte Lori Billinghurst von der Universität von Pennsylvania.

Oft leiden die betroffenen Kinder ihr ganzes Leben unter den Folgen. Sie können sich entweder nicht mehr richtig bewegen oder haben geistige Defizite. Bei Kindern, die gerade eine Infektion wie zum Beispiel Windpocken überstanden haben, erhöht sich das Schlaganfall-Risiko.

Auch Erwachsene müssen sofort in die Klinik

Eine sogenannte TIA (transitorische ischämische Attacke) wird oft als "leichter Schlaganfall" bagatellisiert. Völlig zu Unrecht, wie Dr. Othmar Gotzler, Hausarzt und Facharzt für Innere Medizin aus Grafing, im Patientenmagazin "HausArzt" betont. "Eine TIA ist eine vorübergehende Durchblutungsstörung im Gehirn." Auch wenn sich die Symptome - plötzlich auftretende halbseitige Schwäche oder Lähmung, Schwindel, Sprech- oder Sehstörungen - bei einer TIA rasch zurückbildeten, sei sie äußerst ernst zu nehmen.

Betroffene sollten sofort den Notarzt verständigen, ohne zuvor den Hausarzt aufzusuchen, da sonst kostbare Zeit verloren gehe. "Zudem können nur die Kollegen in der Klinik die Notfall-Diagnostik und Therapie einleiten." Das Risiko, nach einer TIA einen Schlaganfall mit bleibenden Behinderungen zu erleiden, sei sehr hoch, warnt der Mediziner. "Bei mehr als zehn Prozent der Patienten kommt es schon innerhalb von 30 Tagen zu einem weiteren Schlaganfall, bei der Hälfte davon sogar innerhalb von 48 Stunden."

Mit diesem Test erkennen Sie einen Schlaganfall!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren