wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mossul amerikas Aleppo ?

Mossul amerikas Aleppo ?

21.10.2016, 23:46 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Noch kann man nicht viel sagen, es ist abzuwarten.

Afghanistan noch immer aktuell, Irak genau so, in Syrien mit involviert schon vor Russlands Aktivität dort, Libyen im Laufen und da werden jetzt die Philippinen zum Problem.

Der CIA ist schon an der Arbeit in diesem Land, sind doch die Philippinen ein geostrategisch ganz wichtiges Gebiet, das nehmen die USA nicht so hin.
Wie alle anderen strategisch wichtigen Länder wird voraussichtlich vom CIA ein Putsch aufgebaut, gleiches System wurde schon immer so eingesetzt, siehe Iran vor dem Schah, Mittelamerika, seinerzeit Griechenland, Afghanistan usw.
so ein Kommentar
+++++++++++++++++
ORF-Reporterlegende Friedrich Orter zur Strategie des IS

Die Terrormiliz IS gerät in Mossul immer stärker unter Druck. Laut UNO haben IS-Kämpfer hunderte Familien aus umliegenden Dörfern in die Stadt verschleppt, um die Offensive aufzuhalten. ORF-Reporter Karim El-Gawhary berichtet dazu in seiner Reportage aus einem Gebiet, das der IS erst vor kurzem aufgegeben hat. Ist die Terrormiliz also tatsächlich schon auf dem Rückzug, oder bereitet sie sich – wie heute in Kirkuk – auf massive Gegenschläge vor?
+++++++++++++
eine Vermutung??:
Mossul wird nicht eingekesselt, man lässt das Tor Richtung Syrien weit offen..
Im Syrien hingegen ist der IS dann ein wilkommener Partner der Amerikaner, Türken, Saudis und Kataris im Kampf für ihre gewinnträchtige Gaspipeline nach Europa und eine militärischer Vasall gegen die Russen, Iraner und die syrische Regierung.

deckt sich das nicht mit den Informationen:

Am zweiten Tag der von Russland zur Einrichtung humanitärer Korridore im Einklang mit westlichen Forderungen ausgerufenen Feuerpause zunehmend schwerfällt, die Tatsache zu verschleiern, dass Terroristen die Korridore in die Terroristengebiete Aleppos durch gezielten Artillerie- und Sniperbeschuss vorsätzlich unpassierbar machen, bereiten die Terroristen einen neuen Großangriff auf Aleppo vor.
Terroristen blockieren weiterhin humanitäre Korridore in Ost-Aleppo und nehmen humanitäre Korridore unter Feuer

Der syrische Botschafter bei der UNO in Genf hat erklärt, dass die Kampagne einiger Länder bezüglich der Situation in Aleppo darauf abziele, die humanitären Bemühungen Syriens zu sabotieren und die Terrororganisationen Nusra Front udn Ahrar Al Sham dazu zu ermutigen, weiterhin Tausende Familien als Geiseln zu festzuhalten.
http://sana.sy/en/?p=91191

Der russische Generalstab teilte mit, dass sich im Südwesten von Aleppo rund 1200 Terroristen, darunter 30 Selbstmordattentäter, im Schutz der humanitären Feuerpause neugruppiert und versammelt haben, um mit Panzern und schwerbewaffneten Fahrzuegen bewaffnet einen neuen Großangriff auf Aleppo zu unternehmen. Die Bewaffneten seien dabei mit neuen Waffen ausgerüstet worden, darunter tragbare Flugabwehrraketen. Die Bewaffneten hätten innerhalb der letzten 24 Stunden durch den Beschuss von West-Aleppo und den humanitären Korridoren mit Granaten und Raketen bereits acht Menschen getötet und mehr als 30 weitere verletzt, darunter drei Offiziere des russischen Versöhnungszentrums. Trotzdem bestätigte der russische Generalstab die Verlägerung der humanitären Feuerpause bis zum morgigen Samstag um 16:00 Uhr.
https://sputniknews.com/middleeast/2...ists-syria/

Hintergrund dieser Großoffensive der türkischen Proxy-Terroristen auf die kurdischen YPG-Kräfte nördlich von Aleppo scheint zu sein, dass die von der türkischen Armee unterstützten türkischen Proxy-Terroristen durch die Linien der YPG wollen, um dann die syrische Armee in Aleppo von Norden her angreifen zu können.
+++
Gestern ist der erste US Soldat im Irak (Operation Mosul) gefallen:
https://twitter.com/TheArabSource/st...58852255744
.
Ein Kurdischer General ist ebenso gefallen:
http://isis.liveuamap.com/en/2016/20...tary-leader
.
Im Norden konnten die Peshmergas weiter Richtung Mosul vor stossen:
http://isis.liveuamap.com/en/2016/20...f-baybukhat
.
http://isis.liveuamap.com/en/2016/20...shirin-near
.
Laut REUTERS läuft die Operation nach Plan - lt. irakischem Sprecher sogar besser (schneller) als geplant.
+++
noch jemand vergessen??
TÜRKEI: Das türkische Militär hat unweit von Mossul Soldaten stationiert, die sunnitische Milizen und Peschmerga ausbilden. Der Irak fordert den Abzug der Einheiten, was Ankara jedoch ablehnt.
nicht zu vergessen:
Mossul ist im Irak die größte Hochburg der Sunniten. Diese lehnen einen Einsatz schiitischer Milizen ab. .....
+++
Was die Türkei in Mossul will

Die Türken würden bei der Befreiung der Millionenstadt Mossul vom IS gern mitmischen. Doch der Irak lässt sie nicht, spricht von "Besatzern". Präsident Erdogan ist erbost - und droht nun mit "Plan B und Plan C".
http://www.spiegel.de/politik/auslan...117521.html
+++++
Nato:
Wer seine "Partner" nicht beim Zündeln aufhält, muss eben auch für
die Folgen büßen.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die AMIS mischen sich seit über 100 Jahren überall ein, um ihren Einfluss und die macht auszuweiten.
Eine positive Lösung haben sie mit keinen Ihrer Kriege nur ansatzweise erreicht. Auch die NAZI-Herrschaft in unserem Land hätten sie nie benden können ohne der aktive Mithilfe der UDSSR!
Man darf nicht mit zweierlei maß messen. Auch Rußland versucht in Syrien einen Lösung.
Gelingen wird es beiden Mächten nicht, denn mit Krieg war noch nie einen positive >Lösung zu bekommen.
Zudem sind die politischen Formen in Nahen Osten sehr vielfältig, denn es gibt da noch einen Menge regionale Stammesfürsten, die bestimmen, was gemacht wird!
  • 22.10.2016, 10:22 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde es gut, dass die USA nun an allen Ecken und Enden dieser Welt zu tun hat und gezeigt bekommt, wie unbeliebt ihre Hegemonie in der Welt ist.

Man kann aber schon jetzt wie du erwaehnt hast, darauf warten, dass gewisse Institutionen aus USA, auf den Philippinen fuer Unruhe sorgen werden.

Sie werden sich benehmen wie ein Zuhaelter, dem ein Pferdchen davonlaufen will.
  • 22.10.2016, 01:31 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.