wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Verlust von Rechtsstaatlichkeit und Sicherheit!

08.07.2017, 10:43 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Verlust von Rechtsstaatlichkeit und Sicherheit

Krawalle blamieren Merkel im Beisein von Putin und Erdogan
08.07.2017, 01:35 Uhr | Patrick Diekmann, t-online.de

Hamburg brennt. Die Schreckensbilder von Straßenschlachten und Verletzten bei den Protesten zum G20-Gipfel gehen um die Welt. Mit der Wahl Hamburgs als Gipfel-Ort hat auch die Kanzlerin zu der aktuellen Situation beigetragen. Die Krawalle blamieren Deutschland an dem Punkt, an dem hierzulande gern der moralische Zeigefinger gegenüber anderen Staaten erhoben wird.

Das ist es was ich mit meinen Kommentaren zu Europas offenen Grenzen gemeint habe. Jeder Terrorist, jede Diebesbande Autoschieber und jeder Gewaltbereite kann ungehindert durch die Länder Europas ziehen. Hätte man noch Grenzkontrollen währen diese Linken Terrortruppen erst gar nicht ins Land gekommen.

Auch die seit Jahren bekannten und Terror ausübenden Linken Chaoten aus Hamburg wurden von unseren Weicheiern in Politik und Gerichten beflissentlich übersehen. Dieses gewaltbereite Pack hätte schon lange hinter Schloss und Riegel gehört. Allerdings gibt es da zweierlei Maß. Wehrend alle, mit Recht, auf die Gewalttäter der Rechten Ecke ein prügeln, werden diese Chaoten von Links noch von der Linken und weiten Teilen der Grünen unterstützt.
Wie habe ich schon vor Jahren hier gewarnt das wir Terror und Straßenschlachten erleben werden. Ich befürchte dass auch andere gewaltbereite Gruppierungen, angeheizt aus dem Ausland, demnächst ihre Anliegen mit Gewalt hier durchdrücken werden. Unser Rechtsstaat versagt auf ganzer Linie. Normale Bürger werden in ihrer Freiheit immer weiter eingeschränkt ( Überwachung überall, Abschaffung des Bargeld, Enteignung über kriminelle EZB usw.) wehrend gewalttätige Minderheiten zu Terror und Gewalt übergehen. Polizei wird beschossen, durch fremden Mob an der Ausübung ihrer Arbeit gehindert oder mit samt der Familie bedroht. Unser Staat lässt immer weiter zu dass Parallelgesellschaften sich ihre eigenen Gesetze und ihr eigenen Rechtssystem schaffen. Ein Staat der nicht in der Lage ist sein Territorium und seine Bürger zu schützen hat auf ganzer Ebene versagt. Wir brauchen dringend wieder eine Regierung die Recht und Ordnung wieder herstellen. Linkes und Grünes Geschwafel führt uns da nicht raus, eine aussitzende und sich ums Handeln drückende Merkel aber auch nicht.

Ich bleibe bei meiner Meinung, Europa ein Schlaraffenland für Banken, Konzerne und kriminelle Organisationen, wobei der Unterschied für mich da nicht mehr Groß ist.

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
„Ist dir das überhaupt nicht peinlich, ausgerechnet mit jenen zu argumentieren, die grundsätzlich Freiheitliches niederknüppeln und -schießen?“ Wer soll das sein?

„Oder sind dir die Verhältnisse da wirklich fremd?“ Wo ist da? Ich verstehe den Kommentar nicht.
  • 08.07.2017, 16:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist dir das überhaupt nicht peinlich, ausgerechnet mit jenen zu argumentieren, die grundsätzlich Freiheitliches niederknüppeln und -schießen? Oder sind dir die Verhältnisse da wirklich fremd?
  • 08.07.2017, 16:12 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na ja, Jürgen, Du sprichst gern über die Linken, die Rechten sind auch nicht besser. Aber beide Gruppen sind Minderheiten. Also hat sich die Mitte doch durchgesetzt. Aber wenn die Mitte sich alles bieten läßt, dann muß man sich fragen, wer vertritt eigentlich die sogenannten abendländischen Werte?
Jeder Kral im Busch hat bessere Regeln für das Zusammenleben.
  • 08.07.2017, 15:24 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube nicht das unsere Politiker diese Randal interessiert .Die wetden durch ihre Laibwächter genügend geschützt ,dass die weiterhin dummes Zeug qwaken und schön fressen können bei diesen überflüssigen G20-Gipfel.Raus kommt da sowieso nichts gescheides ausser enorme Kosten für den Steuerzahler.Aber dafür ist die Merkeln ja bekannt ,dass die fremdes Geld grosszügig verpulvert.
  • 08.07.2017, 11:04 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.