wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sechs Stunden Starkregen, schwere Gewitter, Hagel! Jetzt schon in 6 Kreisen  ...

Sechs Stunden Starkregen, schwere Gewitter, Hagel! Jetzt schon in 6 Kreisen Warnstufe Rot

News Team
28.06.2017, 14:47 Uhr
Beitrag von News Team

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Heute in der Mitte und in der gesamten Osthälfte Deutschlands Unwettergefahr durch heftige Gewitter mit Starkregen und Hagel.

In der Nacht zum Donnerstag in Bayern mehrstündiger Starkregen wahrscheinlich, sonst teils kräftige Schauer und Gewitter. An der See windig.



Amtliche UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mit HEFTIGEM STARKREGEN und HAGEL

Mi, 28. Jun, 14:15 – 15:30

In diesen Kreisen gilt schon am Nachmittag Alarmstufe rot!


Kreis Elbe-Elster

Kreis Meißen

Kreis Nordsachsen-Süd

Kreis Oberspreewald-Lausitz

Kreis Potsdam-Mittelmark

Kreis Teltow-Fläming

Der schraffierte Bereich zeigt die Gebiete, für die eine Vorwarnung gilt: Weite Teile Bayerns und Baden-Württembergs sind betroffen


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 29.06.2017, 11:00 Uhr:


Vorderseitig eines umfangreichen Tiefdruckgebietes über Westeuropa wird feuchte und warme Luft nordwärts geführt, die im Verlauf des Tages auch den Norden beeinflusst. Gleichzeitig zieht eine Kaltfront ab den Nachmittagsstunden und den Abendstunden allmählich von West nach Ost über Deutschland und erreicht in der Nacht zum Donnerstag auch den Nordosten. Davor herrscht rege Gewittertätigkeit, dahinter ist sie deutlich gedämpft.

VIDEO: Diese Fehler können im Unwetter tödlich sein


Aktuell breitet sich schauerartiger Regen, begleitet von einzelnen Gewittern, über die Mitte nordostwärts aus. Im Osten sind bereits lokal unwetterartige Gewitter unterwegs, teils mit heftigem Starkregen und Hagel.

Vereinzelt sind Sturmböen dabei. Auch im Süden kommen wieder Gewitter auf. Gebietsweise fällt über mehrere Stunden hinweg kräftiger Regen. Entsprechende Warnungen sind bereits aktiv bzw. werden zeitnah ausgegeben.

Im Norden frischt der Wind auch abseits der Gewitter auf, so dass an der Küste Windböen bis Bft 7, in exponierten Küstenlagen stürmische Böen aus Ost bis Nordost aufkommen.

In der Nacht zum Donnerstag können sich abgesehen vom Westen weitere Schauer und teils kräftige Gewitter entwickeln, die lokal mit Starkregen einhergehen. Besonders in Bayern können die Niederschläge länger andauern und von Gewittern durchsetzt sein, so dass eine 6-std. Starkregenwarnung im markanten Bereich sehr wahrscheinlich, im Unwetterbereich (35 bis 60 l/qm innerhalb von 6 Stunden) nicht auszuschließen ist. Daher ist eine entsprechende Unwettervorabinformation ausgegeben worden.

Im Norden frischt der Wind weiterhin böig auf, so dass an der Küste Windböen bis Bft 7, in exponierten Küstenlagen stürmische Böen aus Ost bis Nordost zu erwarten sind. Im Süden von Bayern treten im Verlauf der Nacht ebenfalls zeitweise Windböen bis Bft 7 aus West auf.

Am Donnerstag ist vor allem im östlichen Mittelgebirgsraum weiterer schauerartiger Regen, begleitet von Gewittern, zu erwarten, der sich entlang der odernahen gebiete nordwärts ausweitet. Dabei können innerhalb von 6 Stunden mehr als 40 l/qm (Unwetter) zusammenkommen. Aber auch im Westen und Süden entwickeln sich Schauer und einzelne Gewitter, die jedoch schwächer ausfallen.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

GEWITTER (teils Unwetter): Einzelne Gewitter, meist eingelagert in schauerartigen Regen, nordostwärts ziehend. Im Osten einzelne Unwetter, Starkregen bis 40 l/qm und Hagel bis 3 cm. Auch im Süden aufkommend einzelne Gewitter. Jeweils mit Gefahr von Starkregen bis 25 l/qm innerhalb weniger als einer Stunde.

STARKREGEN (UNWETTER-VORABINFORMATION): Im Süden in der Nacht zum Donnerstag aufkommend mit Gewittern durchsetzter Starkregen mit 35 bis 60 l/qm innerhalb von 6 Stunden.

WIND: An einigen Küstenabschnitten Windböen bis Bft 7 aus östlichen Richtungen.

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier Schwalm-Eder -Kreis , für eine Stunde geregnet, könnte mehr sein. Von all den Unwettern sind wir hier verschont gewesen
  • 28.06.2017, 22:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja hier auch Starkregen - 3 mal Hagel aber bisher ging es noch - Blumen haben gelitten.....leider, schade drum.
  • 28.06.2017, 21:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir sind bis jetzt noch immer gut davon gekommen ...
Regen, seit letzte Nacht, mal mehr - mal weniger - aber sonst - alles O.K.
  • 28.06.2017, 16:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier im äußersten Südwesten kommt das Wetter meistens zuerst an und zieht demzufolge auch zuerst weiter !
  • 28.06.2017, 16:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren