wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schlafender Mann in Rapsfeld hört nahenden Mähdrescher nicht

Schlafender Mann in Rapsfeld hört nahenden Mähdrescher nicht

News Team
31.07.2017, 15:12 Uhr
Beitrag von News Team

Bei Grimma im Landkreis Leipzig hat ein Mähdrescher einen schlafenden Mann erfasst. [url=http://Der Mähdrescher ergriff mit den Messern den Mann und schleifte ihn ein Stück auf dem Rapsfeld mit. Als der Mähdrescher kurz anhalten musste, um zurückzusetzen, soll der Fahrer die Tragödie gesehen haben. Der von den Festivalteilnehmern sofort alarmierte Rettungsdienst stellte schwerste, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen an dem Australier fest. Er wurde in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Glück hatte ein zweiter Mann in unmittelbarer Nähe des Unfallortes, der ebenfalls im Rapsfeld gelegen haben soll, sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte. Arbeiten auf dem Feld eingestellt Auf Nachfragen bei der Polizei wurde der Unfall bestätigt. Jedoch wurde nicht bestätigt, dass am Unglücksort Drogen gefunden worden seien. Die Polizei gab jedoch bekannt, dass der Agrarbetrieb am Wochenende die Arbeiten auf dem Feld einstellte. Für die nicht näher bekannte Zahl an Besuchern, die aber den Autokennzeichen nach zu urteilen aus Holland, England, Belgien, Frankreich und aus ganz Deutschland angereist waren, befand sich ein Camp für Zelte und Wohnmobile in der Nähe der Felder in der Wüstrich. Dieses Angebot ist auf der englischsprachigen Homepage nebulös formuliert worden. Demnach ist eine „nette Grasstelle“ für die Zelte der Camper eingerichtet. Zudem wird informiert, dass dieses dreitägige Festival ausverkauft ist. Nicht benannt wird der genaue Veranstaltungsort. Nur soviel steht vermerkt, dass es „in einem schönen Wald irgendwo zwischen Leipzig und Dresden“ stattfindet. Der genaue Standort werde Besuchern mit den Tickets zugeschickt. Das berichtet die Leipziger Volkszeitung. Der 39-Jährige hatte sich in einem Rapsfeld zum Schlafen hingelegt, nachdem er zuvor auf einem Festival in der Nähe gefeiert hatte.

Der Brite war für das Szene-Fest "Camp Cosmic" angereist. Augenzeugen gaben an, dass er unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben, wie die "Leipziger Volkszeitung" weiter schreibt.

Die Maschine erfasst den Mann und schleifte ihn mit. Erst beim Wenden sah der Fahrer das Drama, er erlitt einen Schock.

Der Brite erlitt schwere Verletzungen an den Armen und Beinen. Lebensgefahr besteht nicht.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren