wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Partei-Chefin Andrea Nahles (SPD) kann den freien Fall nicht stoppen.
Partei-Chefin Andrea Nahles (SPD) kann den freien Fall nicht stoppen.Foto-Quelle: Pixabay

Umfrage-Schock: SPD im freien Fall - Nur noch 14 Prozent würden die Partei wählen

News Team
Beitrag von News Team

Noch nie wollten so wenig Menschen in Deutschland die SPD wählen! Das ergab eine Emnid-Umfrage der "BamS".

VIDEO! Renten-Schock! Arbeiten bis 72 oder massive Steuererhöhungen


Während die Umfrage-Werte für CDU/CSU nach dem angekündigten Rückzug von Bundeskanzlerin Angela Merkel leicht gestiegen sind, befindet sich der Koalitionspartner weiter im freien Fall. Laut dem Sonntagstrend würden derzeit nur 14 Prozent die SPD wählen. Ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Allzeit-Tief!

Union erholt sich, Grüne weiter im Aufschwung


Die Union käme auf 25 Prozent (+1). Im Aufwind befinden sich weiterhin die Grünen. Sie kommen auf 21 Prozent (+1) – der höchste Wert seit sieben Jahren für die Partei.

Die AfD erreicht 15 Prozent (-1), die FDP 9 Prozent (-1) und die Linken bleiben konstant bei 10 Prozent (+/-0).

10115 Berlin auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

53 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles hat seine Zeit!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Entwicklung einer so traditionsreichen Partei stimmt schon traurig, auch wenn ich die nie gewählt habe und es mich ja somit nix anginge.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn eine Parteivorsitzende, wie Frau Nahles, glaubt, mit einer Gossensprache Wähler zu gewinnen , dann hat sie die Wähler unterschätzt.
Egal welche Partei, an erster Selle stehen die Posten.Es kann doch nicht sein das der Maasen mit 55 in den Ruhestand geht.Wenn ich meinen Job verliere muß ich zur Arge kann dann zwei Jahre Leistungen beziehen,und anschließend Hartz 4.Es ist ein Unding das die Politiker oder auch unsere Beamten dann in den Ruhestand vesetzt werden.Ich finde das schreit zum Himmel!!!!!
Das ist genau meine Meinung
Josef, diese ganzen Beamten-Privilegien sind genau so überholt, wie die Arbeiterpartei SPD.
Manager, Beamte, Politiker und Müllwerker sind alle Arbeitnehmer, die zwar unterschiedlich verdienen, aber letztlich die gleichen Rechte und Pflichten gegenüber der Gesellschaft haben sollten.
Das wäre ein Thema für die "soziale" SPD gewesen. Jetzt ist es zu spät.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer hochhinaus will , der fällt SEHR TIEF. Die Hölle ist noch zuuuuu weit oben. Mir wird so was von schlecht wenn ich nur diese Dr..... sen sehe und so etwas nennt sich Arbeiterpartei....????? PFUI TEUFEL!!!! Die die diese Partei mal aufgebaut und stark gemacht haben, DIE drehen sich vor Scham jetzt im Grabe um. Armes Deutschland......... - Deutschland, mir graut vor dir. Denk ich an Deutschland in der Nacht,
dann bin ich um den Schlaf gebracht,
ich kann nicht mehr die Augen schließen.
Und meine heißen Tränen fließen. (v. H.Heine)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei dieser Partei sinkt meine Stimmung auf NULL Prozent!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die SPD ist keine Arbeiterpartei mehr.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Partei die nicht weiß für wen und für was sie da ist und keine Ziele hat, braucht sich nicht wundern, wenn sie eines Tages bei < 5% steht. Bis 75 Jahre arbeiten können nur Menschen die nie körperlich hart arbeiten mußten - Wirtschaftswunderkinder, aber keine normalen Arbeitnehmer wie Handwerker oder Pflegeberufe.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin dafür, dass ab dem 1.04.2018 bis zum 75 -sten gearbeitet wird. Schade dass ich das Alter dann soeben überschritten haben werde.
Wer will kann es tun? Nein wer dann 75 ist muss um zu überleben. Wie viele Frauen in Rente gehen den trotz Krankheit malochen? Die wollen nicht die müssen !
Da oben (Bundestag) kann man nur noch wahllos mit den Knüppel rein hauen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es kann nicht weit genug runter gehen für diese Partei, der miese Beigeschmack aber ist das die Grünen ( welche Blinden diese auch immer wählen...) seltsamerweise zulegen, unbegreiflich.
Ich vermute die Grünen werden aus Protest gegen CDU und SPD gewählt, einfach weil viele nicht die AfD wählen wollen. Sollten die Grünen aber noch mehr Macht bekommen sehe ich schwarz für Deutschland. Die Grünen sind eine Linkspartei wie mittlerweile die CDU und alle anderen Parteien ausgenommen die AfD. Und da die Medien von den etablierten beherrscht sind, wird immer wieder ungerechterweise immer auf die AfD rumgehackt. Ich finde es unmöglich, dass eine Partei die mindestens 15% der Deutschen gewählt worden sind vom Verfassungsschutz observiert werden. Klar wer dahinter steckt. Das Gute daran ist, dass alle Parteien Angst vor denen haben. Richtig so!
Ja genauso ist es und da nur kurze Wege gedacht werden bei vielen, kommen die Lückenbüßer FDP und Grünen zu Höhenflügen... das diese Parteien für noch mehr Förderung der Reichen stehen will ja keiner glauben.
Ich sehe das ebenfalls so wize.life-Nutzer
Peter Siebert, prinzipiell schließe ich mich deiner Meinung an,jedoch bei den "Grünen"muss ich einen Einwand einlegen ! Die "Grünen" mögen linksorientiert sein, jedoch habe ich den Eindruck das diese Partei sehr gespalten ist.Ich möchte dies nicht mit den Begriffen "Fundis und Realos" belassen. Es mag zwar zustimmen, ich denke aber das dies komplizierter ist. Für mich hat diese Partei einen kräftigen "Rechtsruck" vorgenommen was ja auch an den Statements mancher Politiker ersichtlich ist. Es bleibt abzuwarten wohin diese Partei in Zukunft tendiert. Wird "Diese" die neue SPD oder geht "Sie" in Richtung "Union"? Eine Koalition auf Bundesebene mit der Linkspartei kann ich mir nicht vorstellen. Die "Grünen" schmecken die Macht und warum sollten "Sie" diese aufgeben ? Die Grünen schmecken die Macht und verkaufen Ihre einstigen Ideale wofür Sie früher gekämpft haben !
Ja Hartmut D aus Dresden Osnabrück das klingt einleuchtend aber einige Sprüche der Grünen sind einfach zu stark gegen deren eigenen Land, dass ich sie einfach nicht akzeptieren kann:
Sieglinde Frieß von den Grünen, "Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt"
Jürgen Trittin, "Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.."
Stefanie von Berg, "Es ist gut so, daß wir Deutsche bald in der Minderheit sind".
Joschka Fischer, "Deutschland muss von außen eingehegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden".
Daniel Cohn-Bendit, " Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern".
Renate Künast, " Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen".
Cigdem Akkaya - kein Grüner - so weit ich weiß - aber Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien, "Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion Deutschland gehöre den Deutschen".

Solche Vorstellungen haben zumindest einige Grünen die das Land Deutschland für die Deutschen zerstören wollen. Ich verstehe deren Beweggründe nicht. Besonders diese Leute leben prächtig von unseren Steuergeldern.
Merkel wird das Land kaputt kriegen auch ohne die Grünen.

Polen und einige andere europäischen Ländern machen es richtig, "Keine Asylanten aufnehmen". Sie haben gesehen was in Deutschland los ist.
Ich kann es immer wieder betonen, schade um das schöne Land. Ich habe 50 Jahre lang sehr gerne hier gelebt und den Deutschen schätzen gelernt, aber was in den letzten Jahren hier abläuft ist für mich einfach traurig.
Wenn man die grossen Nichtsnutze nicht wählen möchte , muss man ja nicht aus Protest unbedingt das grüne Ungeheuer wählen.....es gibt genügen andere kleine (sonstige) Parteien , die man aus Protest wählen....Die Grünen sind auch kein bissel besser als die anderen grossen Wichtigtuer...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Problem.
Das Problem der SPD ist in erster Linie die Parteivorsitzende.
Ihre Äußerungen im Bundestag zeigen das Niveau dieser Dame:
" Ätschi-Bätschi " " Tralalalala " " Hau dir in die Fresse " .
Gleichzeitig verkauft sich die Dame als Rettungsanker und Gesundbeterin der SPD.
Schade um diese Partei, die in ihrer Geschichte hervorragende Köpfe hatte.
Neuer Slogan: SPD = Sturz Partei Deutschlands.
U.C
Hallo Ulf Conrad, ich kann Dir, was das Niveau dieser machtgeilen "ab jetzt gibt`s in die Fresse","Ätschi-Bätschi"und "tralalala" - Tante angeht, nur voll und ganz zustimmen; und was den hervorragenden Köpfen, die die SPD ohne Zweifel hatte angeht, waren diese Herren nur mit einem Fehler behaftet: Sie waren in der falschen Partei!
Mit Nahles dem singenden Pippi der SPD und dem Scholz, warum fällt mir bei dem immer das Lied „es geht eine Träne auf Reisen“ ein? Na und mit dieser Schlaftablette wird das nichts.
Jürgen, das mit der Träne passt genau - kein Wunder, daß dir dieses Lied eingefallen ist!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren