wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wenn Sie diesen Mann sehen - suchen Sie sofort Hilfe - bleiben Sie nicht all ...

Wenn Sie diesen Mann sehen - suchen Sie sofort Hilfe - bleiben Sie nicht alleine

News Team
15.01.2017, 16:18 Uhr
Beitrag von News Team

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem mutmaßlichen Räuber.

In den Vormittagsstunden des 2. Mai 2016 befand sich eine 65 Jahre alte Frau gegen 11.20 Uhr auf dem Heimweg zum Bat-Yam-Platz im Ortsteil Gropiusstadt. Zuvor hob sie Geld in einer Filiale der Commerzbank in den Gropius-Passagen ab.

Im Hausflur ihres Wohnhauses trat plötzlich ein Unbekannter an sie heran und schubste sie so stark, dass sie zu Boden stürzte. Anschließend entriss er der Frau die Handtasche und stach ihr mit einem Messer in die Hand. Danach flüchtete der Mann mit der Beute und entnahm noch auf dem Bat-Yam-Platz gezielt einen Umschlag mit dem zuvor abgehobenen Geld. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Gesuchte den Abhebevorgang beobachtet hatte. Glücklicherweise erlitt die Frau nur leichte Verletzungen, die ambulant behandelt werden konnten.

Die Kriminalpolizei fragt:


Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Person oder deren Aufenthaltsort machen?
Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
Wer kann weitere sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5 in der Jüterboger Straße 4 in Kreuzberg werktags von 8 bis 15 Uhr unter den Rufnummern (030) 4664 – 573 100 und – 573 120, per Telefax an die Rufnummer (030) 4664 – 573 199 oder außerhalb der Bürodienstzeit unter der Telefonnummer (030) 4664 – 571 100, die Internetwache hier oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Polizei Essen fahndet nach diesen Männern

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dem Aussehen nach anscheinend ein Ausländer (darf man aber nicht sagen) aber hilfreich wäre es wenn die Fotos deutlich klarer wären (aber auch das darf nicht sein um die persönlichkeit des Delinquenten zu schützen). Durch solchen idiotischen Gesetzen wird Deutschland kaum die Kriminalität von Ausländern in den Griff bekommen.
  • 15.01.2017, 17:40 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.