wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sie können Hirnhautentzündungen auslösen: Lidl ruft infizierte Lebensmittel  ...

Sie können Hirnhautentzündungen auslösen: Lidl ruft infizierte Lebensmittel zurück - Nicht essen!

News Team
28.01.2017, 09:30 Uhr
Beitrag von News Team

Das Unternehmen Smaak & Co B.V. ruft verschiedene Produkte zurück, die in Deutschland durch die Supermarkt-Kette Lidl verkauft worden sind. Bei einer Untersuchung wurde eine mikrobiologische Kontamination entdeckt. Das berichtet das stets gut informierte Verbraucherschutzportal CleanKids.

Betroffen von dem Rückruf sind verschiedenen Geschmacksrichtungen der Brotaufstriche "Meine Käserei" unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum. Kunden können das Produkt bei der Verkaufstelle zurückgeben. Der volle Kaufpreis wird erstattet.

Achtung: Kunden werden dringen gebeten die betroffenen Produkte nicht zu essen!

Diese Produkte sind betroffen:

„Meine Käserei Brotaufstrich, 175g“

Meine Käserei Brotaufstrich Ananas-Pfirsich
Meine Käserei Brotaufstrich Schnittlauch
Meine Käserei Brotaufstrich Tomate-Basilikum

Packung: 175g

Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

Hersteller: Smaak & Co B.V.

Verkauf durch: Lidl Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Grund: In den Produkten konnten Listerien nachgewiesen werden!

Lidl Deutschland reagierte und nahm die betroffenen Produkte umgehend aus dem Verkauf. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte seien von dem Rückruf nicht betroffen.


Es fängt mit Kopfschmerzen an: So entwickelt sich eine Listerienvergiftung:

Die durch Lebensmittel übertragbare Listeria Monocytogenes Infizierungen führen zu Fieber und/oder Kopfschmerzen. Die Inkubationszeit kann bis zu 8 Wochen nach dem Verzehr der kontaminierten Produkte dauern. Diese Symptome können bei Kindern, immungeschwächten Personen, bei Schwangeren und bei älteren Menschen verstärkt auftreten.
Die Verbraucher, die dieses Produkt konsumiert haben und diese Symptome feststellen, werden dringend gebeten, einen Arzt aufzusuchen. (Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Lebensgefahr besteht für die folgenden Personengruppen

Bei einem schweren Krankheitsverlauf besteht Lebensgefahr. Denn Listerien können Sepsen („Blutvergiftungen“) oder Meningitiden (Hirnhautentzündungen) verursachen, die mit Antibiotika behandelt werden können,aber dennoch in 30 Prozent der Fälle zum Tode führen. Kleinkinder oder Menschen mit geschwächter Immunabwehr, wie frisch Operierte, Aids- oder Krebspatienten und Diabetiker können schwer erkranken.

Besonders bei Schwangeren ist eine Listeriose sehr gefährlich, da sie fatale Folgen für das ungeborene Kind haben kann. Es kann zu Frühgeburt, schweren Schädigungen oder sogar zum Absterben des Fötus kommen. Die Schwangere hingegen bemerkt die Erkrankung oft nicht einmal.

Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.

Auch Aldi, Lidl und Netto geprüft: Stiftung Warentest urteilt über 10 von 24 Olivenöle vernichtend

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aha wieder mal die übliche Panikmeldung (gab ja auch schon lange keine mehr )
  • 31.01.2017, 14:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mindestens 1x wöchentl. eine Horrormeldung.. und was passiert ?? die Lebensmittelkette hat das Produkt vom markt genommen,..
und danach ? es folgt die nächste Warnung und Rückruf..
und immer so weiter.....und weiter und weiter...
  • 29.01.2017, 10:23 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Neben den deutschen Automobilherstellern, macht man nun den deutschen Grosshandel nieder.
Es geht wohl nicht schnell genug abwaerts, koennte man meinen.
  • 28.01.2017, 22:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was kann man denn noch ohne Bedenken essen?
  • 28.01.2017, 22:12 Uhr
  • 2
Das frage ich mich in letzter Zeit auch immer häufiger. Siehe schon in der Advebntszeit vermehrt derartige meldungen.
  • 28.01.2017, 23:16 Uhr
  • 0
Frische Ware (Fleisch, Gemüse, Obst), von der man weiß, woher sie kommt, und dann selber kochen. Alles andere ist Roulette.
  • 29.01.2017, 12:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist doch nicht mehr normal!! Wollen die uns verarschen?
Ich glaube bald gar nichts mehr....
was soll man noch essen?
Aber was wollen die damit erreichen?
Die Menschheit ausrotten??
Das kotzt mich alles soooooo an!!!
  • 28.01.2017, 21:40 Uhr
  • 1
Wird uns der nächste Krieg oder unser Essen uns umbringen?
  • 28.01.2017, 22:13 Uhr
  • 1
Gute Frage.
  • 28.01.2017, 23:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es vergeht fast keine Woche in der nicht verkündet wird welche Lebensmitteldiscounter verseuchte, vergiftete oder verdorbene Waren zurücknehmen. Werden wir systematisch krankgemacht und ist es nur Zufall, dass hin und wieder schwarze Schafe entdeckt werden???????
  • 28.01.2017, 19:29 Uhr
  • 2
das frage ich mich mittlerweile auch.
  • 28.01.2017, 20:43 Uhr
  • 2
Ja, auch glaube ich manchmal.
  • 28.01.2017, 23:17 Uhr
  • 0
Das finde ich auch. Mehrmals wöchtenlich diese"Horrormeldungen", was lebens-gefährlich ist.
Erst stirbt der Wald, dann der Fisch und dann der Mensch.
Nur dann wird der Mensch merken, daß man Geld nicht essen kann.
  • 29.01.2017, 08:44 Uhr
  • 0
Erst wenn er sich dran die Zähne ausgebissen hat Rolf.
  • 30.01.2017, 21:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mich seinerzeit während der Schwangerschaft mit infiziertem Käse angesteckt und durch die Listeriose mein Kind mit mit 6 1/2 Monaten verloren.
  • 28.01.2017, 19:03 Uhr
  • 0
.......das tut mir sehr leid Jackie................es ist wohl das Schlimmste, was einer werdenden Mutter passieren kann
  • 28.01.2017, 21:16 Uhr
  • 1
Ja....
  • 29.01.2017, 09:16 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer futtert denn so ein Zeug?
  • 28.01.2017, 10:07 Uhr
  • 3
Genau das wollte ich auch schreiben! Alles nur Geldmacherei! Die Molkereierzeugnisse treiben Blüten! Nebenbei wird dann noch gesagt: soo gesund!
  • 28.01.2017, 18:43 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.