wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tote Mutter aus dem Inn lässt Polizei rätseln - Mann zwei Mal verhaftet und  ...

Tote Mutter aus dem Inn lässt Polizei rätseln - Mann zwei Mal verhaftet und zwei Mal frei gelassen

News Team
04.04.2017, 12:45 Uhr
Beitrag von News Team

Dieser Fall hält Österreich und den Süden Deutschlands in Atem: Wochen lang wurde nach einer 26-jährigen Frau aus Wörgl gesucht. Nun wurde die Leiche der zweifachen Mutter im Inn gefunden.

Im Inn in Kirchbichl bargen am Samstag in den Morgenstunden Einsätzkräfte die Leiche einer Frau, wie das Portal der "Tiroler Tageszeitung" berichtet. Wenig später teilten die Ermittler mit, dass die Kleidung der Leiche mit jener der vermissten Jennifer V. übereinstimme.

Schon vor rund zwei Wochen war ein Verwandter der Frau wegen Mordverdachts verhaftet worden. Er streitet ab, etwas mit dem Fall zu tun zu haben. Die Polizei musste ihn wegen mangelnder Beweislage wieder laufen lassen - nahm ihn kurz nach dem Leichenfund nun aber erneut fest.

Der Tatverdächtige hatte die 26-Jährige von der Arbeit abgeholt. Er gab an, sie sei dann aber in ein anderes Auto eingestiegen.

Wie die Kronen-Zeitung berichtet, wird der Verhaftete nun erneut laufen gelassen. Die Polizei teilt mit: Es gibt keinen klaren Hinweis auf Fremdverschulden, die Frau sei wahrscheinlich ertrunken. Ob ein Selbstmord oder eine Gewalttat dahinter steckt, ist für die Polizei unklar.

Wo ist Malina? Helft bei der Suche nach der Studentin!


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren