wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Frau zieht von Berlin aufs Land - jetzt wurde ihre Leiche im Moor gefunden

Frau zieht von Berlin aufs Land - jetzt wurde ihre Leiche im Moor gefunden

News Team
07.05.2017, 15:38 Uhr
Beitrag von News Team

Neubrandenburg (ots) - Am 06.05.2017 erhielt die Einsatzleitstelle kurz vor Mitternacht den Hinweis, dass ein 48-Jähriger eine augenscheinlich hilflose Person in einem Dorf nördlich von Altentreptow in seinem PKW transportiert.

Nur kurze Zeit später meldet sich eine besorgte Angehörige im Polizeirevier Malchin und gab an, dass sie ihre 29-jährige Tochter nicht mehr erreichen würde und diese im Vorfeld Streit mit einer Person gehabt haben soll. Ein möglicher Zusammenhang zwischen beiden Sachverhalten, konnte nicht ausgeschlossen werden. Aufgrund dessen wurde mit Hochdruck nach dem PKW des 48-Jährigen gefahndet. Gegen 02:20 Uhr wurde der besagte PKW in dem Ort festgestellt. Gegen 02:45 Uhr konnte der Fahrer gestellt und vorläufig festgenommen werden. Im Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Personen.

Aufgrund dessen wurde weiter nach der vermissten 29-Jährigen gefahndet. Funkstreifenwagen aus den umliegenden Polizeirevieren Malchin, Neubrandenburg, Friedland, Neustrelitz, Waren sowie Altentreptow waren vor Ort. Zusätzlich kamen Fährtensuchhunde und acht Hundeführer mit vier Hunden der Rettungshundestaffel zum Einsatz.

Parallel dazu wurde der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg eingesetzt und übernahm die ersten kriminalpolizeichen Ermittlungen zu dem Sachverhalt. Auch die Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg wurde zum Einsatz gebracht und hat in weiterer Folge die Ermittlungen übernommen.

Der 48-Jährige räumte am Vormittag des 07.05.2017 ein Verbrechen ein. Am Rande des Orts im Moor wurde dann die Leiche einer Frau aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um die 29-jährige vermisste Frau. Die genauen Tatumstände und in welchem Verhältnis der Tatverdächtige und die junge Frau zueinander standen, sind Gegenstand der Ermittlungen.

Gegenwärtig befindet sich der Tatverdächtige in Neubrandenburg im Gewahrsam der Polizei. "Aller Wahrscheinlichkeit nach wird er am Montag dem Haftrichter vorgeführt", informierte Sprecherin Nicole Buchfink vom Polizeipräsidium Neubrandenburg am Sonntagabend den "Nordkurier. Die Behörden prüfen noch, ob es sich um Mord oder Totschlag handele. Bei der Toten handelt es sich um eine Frau, die erst vor kurzen von Berlin in das Dorf Siedenbollentin gezogen war.

Weitere Angaben können gegenwärtig aufgrund des laufenden Ermittlungsverfahrens nicht getätigt werden.

Mehrfachkiller, Axtmörder, Messerstecher: Polizei sucht Hinweise in besonders schweren Fällen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren