wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vierfach-Mörder? Polizei verhaftet erfolgreichen Schriftsteller!

Vierfach-Mörder? Polizei verhaftet erfolgreichen Schriftsteller!

News Team
17.08.2017, 16:09 Uhr
Beitrag von News Team

Viele Schriftsteller erzählen in ihren Büchern aus ihrem eigenen Leben. Meistens geht's um Liebe, Sex, Alltägliches. Im Fall des chinesischen Autors Liu Yongbiao um Mord und Totschlag. Nun wurde der 53-Jährige verhaftet.

Ihm werden vier Morde zur Last gelegt, die er zusammen mit einem Freund vor 22 Jahren begangen haben soll. Den Polizeibeamten soll er laut der Zeitung "Sixth Tone" gesagt haben:


Ich habe die ganze Zeit auf euch gewartet.

Dass die Morde überhaupt noch aufgeklärt werden konnten, hat die Polizei von Huzhou neuen Methoden zur Analyse von Erbgut und Fingerabdrücke vom Tatort zu verdanken, wie die Zeitung und „China Daily“ berichten.

Yongbiao und sein heute 64 Jahre alter Freund sollen 1995 einen Gast in einer Unterkunft ausgeraubt und getötet haben. Motiv: Geldmangel. Um die Tat zu vertuschen, haben sie offenbar anschließen auch die Eigentümer des Gästehauses sowie deren 13-jährigen Enkel erschlagen.

Ein Liebesroman von Liu Yongbiao wurde 2014 als 50-teilige Fernsehserie adaptiert. In einem Brief an seine Frau hieß es „China Daily“ zufolge: „Ich habe 20 Jahre in Angst gelebt. Ich wusste, der Tag wird kommen.“

Schon vor Jahren hatte der Schriftsteller einen Roman angekündigt, der seinem Leben bis auf das Geschlecht sehr nahe hätte kommen sollen. Titel: „Die schöne Autorin, die tötete."
________________________________

Das ist die spannendste Lektüre für den Sommerurlaub

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren