wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Partnerangebot
Heimlicher Krankmacher: Testen Sie hier Ihren wirklichen Stress-Pegel

Heimlicher Krankmacher: Testen Sie hier Ihren wirklichen Stress-Pegel

Partner Tipp
31.03.2017, 13:57 Uhr
Beitrag von Partner Tipp

Machen Sie den Sieben-Fragen-Test und erfahren Sie, wie gestresst Sie wirklich sind. Mit Tipps, wie Sie Stress reduzieren und damit den wichtigen Risikofaktor für Tinnitus.

"Ich bin doch nicht gestresst", meinen viele und wissen gar nicht, dass sie in Wirklichkeit unter einem enorm hohen Stress-Level stehen. Und sind sich deshalb gar nicht bewusst, dass sie dadurch krank werden können oder bereits bestehende Beschwerden eigentlich durch den Stress kommen.

Stress führt oft zu Tinnitus

Denn Stress ist Risikofaktor und häufig auch Auslöser für verschiedene Krankheiten, dabei nicht nur Bluthochdruck und Burnout, sondern auch Tinnitus. Stress und Tinnitus hängen eng zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Mehr darüber erfahren Sie in der Patientenbroschüre "Tinnitus – was ist das überhaupt?", die Sie hier kostenfrei downloaden können.

Achtung: Dieser Test ersetzt nicht Untersuchung und Diagnose von einem Arzt oder Psychologen und möchte nur ein Hilfsmittel dafür sein, die eigene Situation objektiv zu analysieren.