wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schrecklicher Verdacht: Vergiftete Fipronil-Eier könnten bereits in Nudeln o ...

Schrecklicher Verdacht: Vergiftete Fipronil-Eier könnten bereits in Nudeln oder Kuchen stecken!

News Team
04.08.2017, 08:13 Uhr
Beitrag von News Team

Niedersachsen lässt nun auch Lebensmittel mit Ei-Anteil auf Fipronil-Rückstände hin untersuchen. Das kündigte Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) an. "Wir können nicht ausschließen, dass vergiftete Eier auch in Kuchen oder Nudeln gelandet sind", sagte der Minister.

Er kritisierte in diesem Zusammenhang, dass keine Kennzeichnungspflicht bei verarbeiteten Eiern besteht. "Das ist nicht nur aus Verbrauchersicht intransparent. Das erschwert auch die Aufklärung von Lebensmittelskandalen." Meyer rief die Bundesregierung auf, den Weg für eine Kennzeichnungspflicht analog zum Stempel auf frischen Eiern frei zu machen. "Selbst die Wirtschaft ist dafür. Nur der Bundeslandwirtschaftsminister blockiert mal wieder", so Meyer.

Gitta Connemann, stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, kündigte an, sich für eine entsprechende Kennzeichnungsinitiative auf nationaler Ebene einsetzen zu wollen. "Wir brauchen schnellstmöglich eine vernünftige Kennzeichnung - auch wenn es weh tut", sagte die CDU-Agrarpolitikerin der "NOZ".

Die Fipronildebatte mache deutlich, dass Verbraucher erkennen müssten, woher Lebensmittel kommen. "Aber noch ist der Verbraucher auf einem Auge blind: Er hat nur Klarheit beim Frühstücksei, nicht aber beim Kauf von Fertigprodukten mit Flüssig- oder Trockeneianteilen", sagte Connemann.

Foodwatch fordert Konsequenzen


Martin Rücker, Geschäftsführer der Verbraucherorganisation foodwatch warnt: „Der Lebensmittelsektor ist äußerst betrugsanfällig: Es ist leider keine Überraschung, dass über einen längeren Zeitraum weder Behörden noch Unternehmen den Einsatz einer verbotenen Substanz bemerken oder die Öffentlichkeit darüber informieren." Es dürfe jetzt keinen Verzug bei der öffentlichen Information über betroffene Produkte geben.

B"ehörden und Unternehmen müssen jetzt nachverfolgen und unverzüglich öffentlich machen, welche Eier betroffen sind und vor allem auch, in welchen Lebensmitteln belastete Eier verarbeitet wurden", Rückert. "Auch diese Produkte gehören vorsorglich aus dem Verkehr gezogen und öffentlich zurückgerufen."
______________

Gift-Skandal! Immer mehr Supermärkte nehmen dieses Lebensmittel aus dem Sortiment


28 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sorry aber glaubt ihr alles was man euch sagt ?!
Ja und nimmt nur diese Produkte denn Die sind Besonders Gesund
Kontrolle ups da ist mir was in den Geldbeutel gefallen wo kommt den her keine Ahnung
  • 05.08.2017, 20:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lasche Kontrollen und Inkompetente Wirtschaftsminister ! Wundert es da einen noch?
Skandale gab es doch schon zuhauf und die Dunkelziffer ist um ein vielfaches höher.
  • 05.08.2017, 17:52 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eierverstecke gibts viele- z. B. Unterhosen.....
  • 05.08.2017, 17:08 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
warte nur auf den Moment wo der Hersteller von dem Zeug etwas von Arbeitsplätzen schwafelt und die Politik darauf hin die Grenzwerte nach oben korrigiert....

Wenn man sich schon über Gift in Nahrung aufregen will, dann bitte über alle Gifte.
  • 05.08.2017, 12:31 Uhr
  • 2
Aber das Steueraufkommen im Blich behalten- wie z.B. bei der Rüstung!!!!!
  • 05.08.2017, 17:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da würde ich mich erstmal nicht verrückt machen lassen, so viele Eier täglich, das es ein Problem wird nimmt man nicht zu sich, der Eigehalt in Nudeln ist eher gering, Fertigkuchen, da isst man ja wohl auch nicht 2 - 3 ganze Kuchen um auf die entsprechende Anzahl Eianteil zu ko men.
Glyphosat ist doch auch fast überall drin u d niemand kümmerts....

....nehmt es doch locker.... ihr braucht Euch kein Spot on ( Hunde und Katzenbesitzer kennen das) in der Nacken träufeln....die Zecken und Flöhe bleiben nach dem Frühstücksei weg von Euch😂😂😂
  • 04.08.2017, 18:12 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Matthias, ich halte nichts von reisserischen Nachrichten, so wie eben hier.Generell ist der Verbraucher selbst für sich verantwortlich, wer Industriemist kauft ist selbst schuld. Extrem gefährlich ist Glyphosat auch, es ist in vielen Lebensmitteln enthalten, es kräht kein Hahn danach, im Gegenteil, es wird weiter von der EU zugelassen.
Mein Kommentar war übrigens satirisch gemeint, falls Du das nicht gemerkt hast!!
Müsste Dir eigentlich spätestens bei der "Spot on " Aussage aufgefallen sein, oder kennst Du jmd. Der doof genug ist ein Spot on Biozid das für Hunde und Katzen als Antizeckenmittel genützt wird selbst zu verwenden.....
  • 04.08.2017, 20:56 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wo steht, wie dieses Gift wirkt? Suche ich schon eine Zeitlang vergebens!
  • 04.08.2017, 17:04 Uhr
  • 1
Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen....
  • 04.08.2017, 18:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eier werden jetzt erst "gefährlich", wenn man täglich 7 Stück u. mehr isst - und wer macht das schon ! Nicht verrückt machen lassen ! Ist meine Meinung !
  • 04.08.2017, 15:17 Uhr
  • 4
Ran an die Eier- aber bei sechs ist Schluß am Tag!!!!!
  • 05.08.2017, 17:11 Uhr
  • 0
Rischtiiiiisch....!
  • 05.08.2017, 17:24 Uhr
  • 0
Maalzeit!!!!!!
  • 06.08.2017, 20:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es war mein erster Gedanke: Eier sind doch fast überall drin,nicht nur in Kuchen und Nudeln, sondern auch Sülzsorten, Salaten , Mayonnaise,Grillsoßen, in legierten Suppen.... Und die Summe macht"s. Nicht von umsonst sind fast alle hier Schilddrüsen krank(ein Organ , was durch Fibromil geschädigt wird).
  • 04.08.2017, 15:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich esse weiterhin Eier, Nudeln und Kuchen - wen es treffen soll, - den trifft es sowieso - ob mit oder ohne Eier
  • 04.08.2017, 14:26 Uhr
  • 0
Wenn Du Kinder hast, denkst Du anders!
  • 04.08.2017, 17:04 Uhr
  • 1
Ich habe 3 Söhne und 7 Enkel ...
  • 04.08.2017, 17:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bleibt Locker, die meisten Eier sind nicht im Nudelteig!
In den meisten Nudeln ist der Eigehalt fast nicht zu finden.
  • 04.08.2017, 13:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.