wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach Mückenstich: Frau (43) aus Köln Unterarm und beide Beine amputiert!

Nach Mückenstich: Frau (43) aus Köln Unterarm und beide Beine amputiert!

News Team
10.08.2017, 10:36 Uhr
Beitrag von News Team

Die Frau sitzt auf der Terrasse im Rollstuhl, ihr linker Unterarm und beide Beine fehlen. Ihr Mann steht neben ihr, legt den Arm um ihre Schulter. Wie der "Kölner Express" berichtet, begann das Drama mit einem eigentlich doch harmlosen Mückenstich.

Sonja K. arbeitet als Gebäudereinigerin. Als sie am 17. März in einem Unternehmen in Brauweiler den Müll rausbringen will, wird sie von einem Insekt gestochen. Es ist der Anfang einer Odysse, die so dramatisch endet.

Die Stelle schwoll sofort an, kurz darauf wurde der 43-Jährigen kalt und schwindlig, berichtete sie im "Kölner Express". Sie klagte über Gliederschmerzen. Eine Kollegin alarmierte den Notarzt. Sie kam in ein Krankenhaus in Frechen.

Wie ihr Mann der Zeitung erklärte, schickte die Ärztin Sonja K. wieder nach Hause. Obwohl sie sich übergeben hatte und sichtlich angeschlagen aussah. Hier verschlechterte sich ihr Zustand immer weiter - und ihr Ehemann brachte sie zurück ins Krankenhaus, wo sie sofort auf die Intensivstatition und schließlich weiter ins Universitätsklinikum kam.

Eine Woche im Koma

Dort lag die 43-Jährige dem "Express" zufolge eine Woche im Koma. Ihr Mann musste zusehen, wie sich die Gliedmaßen immer dunkler färbten und schließlich abstarben. Die Ärzte waren machtlos. Um das Leben der Frau zu retten, entschieden sie sich für eine Amputation. „Ich habe das schnell akzeptiert und mir gedacht: Hey, ich habe überlebt. Ich bin noch da! Das hat mich aufgebaut“, sagte Sonja K. dem „Express“. Die Ursache für die heftige Reaktion ist nicht abschließend geklärt. Aller Wahrscheinlichkeit nach sind durch den Biss Bakterien in die Blutbahn gelangt. Die Streptokokken vermehrten sich. Die Folge: Blutvergiftung. Vermutlich hatte eine Mücke die Keime übertragen, als sie Blut saugen wollte. Die tapfere Sonja K. will, dass ihre Geschichte an die Öffentlichkeit kommt - und viele davon erfahren. Dem "Kölner Express" sagte sie: „Wer seltsame Symptome hat, sollte sofort einen Arzt aufsuchen. Das, was passiert ist, hätte ich mir nie träumen lassen.“ _______________

Lebensgefahr: Diese gefährliche Mückenart breitet sich in Deutschland aus

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren