wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ehefrau auf der Straße niedergestochen - Flüchtiger Täter (23) stellt sich d ...

Ehefrau auf der Straße niedergestochen - Flüchtiger Täter (23) stellt sich der Polizei

News Team
28.02.2017, 13:45 Uhr
Beitrag von News Team

+++UPDATE, 28. Februar +++
Am Dienstag (28. Februar 2017) haben zivile Einsatzkräfte der Polizei Kleve den per Öffentlichkeitsfahndung gesuchten Kai I. in einem Bahnhofsbistro in Kleve festgenommen. Der 23-Jährige ist dringend verdächtig, seine getrennt lebende Ehefrau am 8. Februar 2017 mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlages liegt vor. Er war nach der Tat flüchtig. Es erfolgte eine intensive Öffentlichkeitsfahndung.

Am Dienstagmorgen erschien der Gesuchte um 9:55 Uhr im Bahnhofsbistro in Kleve und bat darum, die Polizei anzurufen, da er gesucht werde. Zivile Beamte der Polizei Kleve nahmen den 23-Jährigen kurze Zeit später vor Ort fest und vollstreckten den Haftbefehl.

+++ UPDATE, 23. Februar +++
Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem 23-jährigen Kai I. Er ist dringend verdächtig, am Mittwoch, 08.Februar 2017, gegen 12:15 Uhr, in Geldern auf der Vernumer Straße einen versuchten Totschlag begangen zu haben. Kai I. ist seitdem auf der Flucht. Er ist 1,70 bis 1,75 groß, von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er kurze dunkelblonde Haare. Er war bekleidet mit einer dunklen Jacke, hellen Hose und schwarzen Puma-Sportschuhen.
Die Mordkommission fragt: Wer kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort
machen? Wer hat den flüchtigen Kai I. nach der Tat gesehen? Bei wem kann Kai I. möglicherweise Unterschlupf gefunden haben? Für Hinweise, die zur Ergreifung des flüchtigen Kai I. führen, ist von der Staatsanwaltschaft Kleve eine Belohnung in Höhe von 1.500 EUR ausgelobt worden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört. Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden.
-----------------
Die Polizei fahndet nach dem 23-jährigen Kai I. Dessen Foto wird nun auf richterlichen Beschluss zu Fahndungszwecken veröffentlicht. Alle bisherigen Ermittlungen haben nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen geführt.

I. wird vorgeworfen, seine getrennt lebende Ehefrau an einem Supermarkt an der Annastraße in Geldern mit einem Messer attackiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft Kleve wertet dies als versuchtes Tötungsdelikt.

Er ist 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat kurze dunkelblonde Haare. Zur Tatzeit trug er eine helle Hose, eine schwarze Jacke und schwarze Puma Sportschuhe mit weißen Applikationen. Der Tatverdächtige ist polizeibekannt und hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland.

Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kleve unter der Tel.: 02821/504-0 und jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Chronologie eines Verschwindens – So mysteriös ist der Fall Timo Kraus

Nach Vergewaltigung: Die Polizei jagt jetzt diesen Mann!

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Werden jetzt langsam Alle verrückt ??
  • 10.02.2017, 15:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ihr haut ja heute wieder Horrormeldungen raus ,
eine nach der anderen !
  • 10.02.2017, 15:44 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.