wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Frauen waren Freiwild für sie - Polizei ermittelt nach Schreckensnacht gegen ...

Frauen waren Freiwild für sie - Polizei ermittelt nach Schreckensnacht gegen zwei Algerier

News Team
05.03.2017, 14:46 Uhr
Beitrag von News Team

Gießen (ots) - Zwei Personen haben in der Nacht zum Mittwoch, den 1. März 2017 in der Gießener Innenstadt offenbar Frauen sexuell belästigt.

Zum ersten Vorfall kam es gegen 23.00 Uhr in einer Gaststätte am Lindenplatz. Hier hatte eine Person Frauen beim Tanzen belästigt. Dabei soll er einer Frau an die Brust gefasst haben. Eine Streife konnte den Verdächtigen, einen 26 - jährigen Asylbewerber aus Algerien, wenig später festnehmen. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Gegen 01.45 Uhr kam es dann vor einer Gaststätte in der Liebigstraße zum nächsten mutmaßlichen sexuellen Übergriff. Hier hatte ein Mann einer Frau unter den Rock gefasst. Anschließend soll er sich vor mehreren Frauen entblößt haben. Eine Streife konnte den Verdächtigen unmittelbar danach in der Grünberger Straße festnehmen. Auch in diesem Fall handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen Asylbewerber aus Algerien.

Die Ermittlungen zu den beiden Fällen dauern noch an. Die Kripo sucht weitere Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Nach Vergewaltigung: Die Polizei jagt jetzt diesen Mann!


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.