wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Geschenke, Sex und Kalorien: So schnell sind Paare nach Weihnachten geschied ...

Geschenke, Sex und Kalorien: So schnell sind Paare nach Weihnachten geschiedene Leute!

News Team
15.12.2016, 14:41 Uhr
Beitrag von News Team

Sie lieben Ihre Rentiersocken und haben schon den perfekten Plan für das Weihnachtsfest? Achtung, damit können Sie Ihrem Liebsten ganz schön auf die Nerven gehen. Eine ElitePartner-Umfrage zeigt, was Partner an Weihnachten besonders aneinander stört - und was attraktiv macht.

Das stört Partner an Weihnachten:

Wenn er / sie...

1) ...perfektionistisch ist, möchte, dass alles nach einem festen Plan läuft (55 %)
2) ...den Job über Weihnachten stellt, von zu Hause arbeitet (53 %)
3) ...zu viel Alkohol trinkt (52 %)
4) ...an Heiligabend mit Freunden feiern gehen möchte (47 %)
5) ...die ganze Wohnung mit Deko behängt (37 %)
6) ..."lustige" weihnachtliche Kleidung trägt, z.B. Weihnachtspullis, blinkende Krawatten (37 %)
7) ...auf die schlanke Linie achtet, sich keine Leckereien gönnt (31 %)
8) ...trotz der freien Tage wenig Lust auf Sex hat (28 %)
9) ...ein unpassendes Geschenk aussucht (27 %)
10) ...vor allem faulenzen und fernsehen möchte (21 %)
11) ...mehr Geld für Geschenke ausgibt, als abgesprochen (15 %)
12) ...bei Weihnachtsessen und Süßem zuschlägt und ein, zwei Kilo
zunimmt (8 %)

Perfektionisten, Workaholics und Faulenzer sind besonders unbeliebt

Eigentlich wollen an Weihnachten alle Entspannung: Mehr als jeder Zweite kann es laut ElitePartner-Umfrage nicht leiden, wenn der Partner die Festtage perfektionistisch plant. 57 Prozent lieben es dagegen, wenn der andere dem Fest gelassen entgegensieht. Doch wer vorschnell die Füße hochlegt, muss sich in Acht nehmen. Denn am Ende stört sich doch jeder Fünfte an einem Faulenzer, der Weihnachten nur vor dem Fernseher hängt. Greifen Sie stattdessen aber nicht zum Arbeits-Laptop: Mit 53 Prozent der Partner würden Sie es sich so eher verscherzen.

Nur jeden Zehnten stört Gewichtszunahme des Partners

Dagegen lohnt an Weihnachten der Griff zur Küchenschürze, denn Einsätze an Herd und Ofen kommen bei beiden Geschlechtern gut an, jeder Dritte würde Sie dafür attraktiv finden. Allerdings sollten Sie besser keine Diät-Kekse backen: 31 Prozent finden es nervig, wenn der Partner an Weihnachten zu sehr auf die schlanke Linie achtet und sich keine Leckereien gönnt - ganz besonders Frauen (35 Prozent). Greifen Sie also bei allem, was schmeckt, ruhig zu - wenn Sie dabei ein, zwei Kilo zunehmen, stört das nicht einmal jeden Zehnten.

Frauen nerven unpassende Geschenke, Männer der Verzicht auf Sex

Mit sorgfältig ausgewählten Geschenken können Männer ihre Partnerinnen begeistern: 40 Prozent der Frauen finden gut gewählte Geschenke besonders attraktiv. Ist es das falsche Geschenk, hängt aber schnell der Haussegen schief: Unpassende Geschenke stören jede dritte Frau, aber nur jeden fünften Mann. Dafür können es einige Männer nicht leiden, wenn die Partnerin deutlich mehr ausgibt, als vereinbart (19 Prozent). Selbstgebastelte Geschenke erfreuen übrigens nur jeden Siebten.

Was können Partner an den Feiertagen also füreinander tun? Laut ElitePartner-Umfrage sollten Männer möglichst nicht zu tief ins Glas schauen, denn übermäßiger Alkoholkonsum stört 56 Prozent der Partnerinnen. Frauen sollten Zeit für Zärtlichkeiten einräumen: 32 Prozent der Männer sind genervt, wenn an Weihnachten der Sex auf der Strecke bleibt. Beim Liebesspiel können beide dann auch gleich etwaige Weihnachtspullis, blinkende Krawatten und Rentiersocken von sich werfen, denn bei 37 Prozent aller Partner haben sie sich damit sowieso eher unbeliebt gemacht.

Diese 5 Tipps bringen Sex und Liebe zurück in alte Partnerschaften

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.