wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Wenn Sie diese 5 Dinge jeden Tag tun, steigern Sie die Rechnerleistung Ihres Hirns

News Team
22.09.2016, 18:22 Uhr
Beitrag von News Team

Mit diesen fünf einfachen und alltäglichen Tricks schärfen Sie Ihren Verstand erheblich.

Initialize ads

26 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich eines da von mache am Tag, so ist es sehr gut. So wie Spatzieren gehen,denn ich bin Schwersbehindert.Gut man kann auch im Sitzen sehr viel sich bewegen. ich Singe gerne,auch das befreit das Gehirn. Wenn mann dann noch auf andere Sprachen Singt so fördert es auch das Rechenzentrum vom Gehirn.Ich Denke das es noch viel mehr gibt, um sich Fit zu halten.
  • 23.09.2016, 17:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Hirn lebt, ein Rechner nicht !
  • 23.09.2016, 17:22 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Lösen von Kreuzworträtseln bringt dem Gehirn überhaupt nichts, da nur einem bereits bekannte Begriffe abgefragt werden. Sudokus sind eher zu empfehlen, sie schulen das Denk- und Kombinationsvermögen ganz beträchtlich.
  • 23.09.2016, 17:01 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ojeh, natürlich macht jeder aktive Mensch täglich vieles. Und wenn "der Mensch" Zeit hat auch noch Sport. Und löst Kreuzworträtsel. usw. Na, wir haben einen Garten, große Wiese und ich bin laufend im Dorf unterwegs, um als Berichterstatter der Zeitung zu arbeiten. Da denke ich laufend Und Sport. Naja, war eben beim Turnen. Gehe zigmal am Tag unsere Treppen hoch und runter. Und wenn wir noch Zeit haben, gehen wir auch täglich spazieren bis zu 1 - 2 Stunden. Also wer aktiv ist und bleibt, tut alles was gut ist.
  • 23.09.2016, 11:48 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es musste ´mal wieder informiert und aufgefordert werden.
  • 23.09.2016, 10:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aha, jetzt versteh ich auch, warum unsere Politiker so unfähig erscheinen: die machen keinen Sport, meditieren nicht, machen keine Musik, interessieren sich nicht für diverse Themen – sondern nur für sich selbst, wie sie sich in der Öffentlichkeit am besten präsentieren könne,n und knifflige Aufgaben lösen die nicht selbst, dafür haben die ihre Leute.
  • 23.09.2016, 09:10 Uhr
  • 1
Genauso funktioniert Politik ! Nicht alle aber zuviele !
  • 23.09.2016, 11:49 Uhr
  • 1
Ich finde diese 5 Dinge richtig aber es fehlt mir die Konzentration - das ist auch im Alltag sehr wichtig - oft führen Unachtsamkeit zum Unfall!
  • 23.09.2016, 12:58 Uhr
  • 0
Die Poletiker,,haben sehr viel zu Denken..das sieht man, was dabei raus kommt.
  • 23.09.2016, 17:56 Uhr
  • 0
  • 23.09.2016, 17:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Taucht nur die Frage auf, ob man sich mit den Nachrichten zu viel negativen Mist reinzieht.
  • 23.09.2016, 08:52 Uhr
  • 3
Leider wird bei den Nachrichten das Negative überbetont, weil das die Leute eher interessiert.
  • 23.09.2016, 17:13 Uhr
  • 2
Bad news are good news, aber es müssen ja nicht alle Lemminge sein.
  • 23.09.2016, 17:21 Uhr
  • 1
Wie schon der Name sagt, berichten Nachrichten ja erst NACH dem Geschehen, was soll das fürs Gehirn bringen?
Dazu ist höchst zweifelhaft, ob alles so zutrifft, wie es berichtet wird.
  • 23.09.2016, 17:25 Uhr
  • 2
Nachrichten kommt von nachgerichtet, es bedeutet also Gehirnschmalz, zwischen Dichtung (z. B. Orwellscher Neusprech)und Wahrheit zu unterscheiden
  • 23.09.2016, 18:19 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Essay " Wissenswertes über` s Alter" gibt noch einige weitere Hinweise.
  • 23.09.2016, 07:28 Uhr
  • 1
Empirische Erfahrungen kann niemand ergoogeln.
  • 23.09.2016, 18:34 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schadet ja nie, mal dran erinnert zu werden. Und tatsächlich wissen viele Menschen nicht davon.
  • 23.09.2016, 00:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die obige Zeichnung erinnert mich an einen Flächennutzungsplan.
  • 22.09.2016, 23:49 Uhr
  • 0
Sie haben wohl noch nie einen Flächennutzungsplan gesehen.
  • 23.09.2016, 00:19 Uhr
  • 0
jetzt hab ich die Hoffnung daß Ihnen Flächennutzungspläne bekannt sind. Vermutlich hat die Bundesregierung bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise sich über die Inhalte von Flächennutzungsplänen hinweggesetzt.
  • 23.09.2016, 02:02 Uhr
  • 0
Die sind Teil meines Geschäfts. Sie haben allerdings Recht: Die 'Großkopferten' setzen sich sehr gerne über geltendes Recht hinweg. Dabei ist es Ihnen inzwischen völlig gleichgültig, ob es einer merkt oder nicht. Das ist übrigens überall dort der Fall, wo sie sich in Szene setzen können, zB. bei einer Gartenschau. Bei der Flüchtlingskrise ist es allerdings reine Verzweiflung. Die Herrschaften Politiker haben wie immer die Sache nicht zu Ende gedacht. Und Normalen wirft man in einem solchen Fall gerne vor, dass die Worte, die uns aus dem Mund gefallen sind, den Umweg übers Hirn gescheut hätten.

Allerdings habe ich mich gefragt, wo Sie einen Flächennutzungsplan erkannt haben wollen.
  • 23.09.2016, 06:01 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.