wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
5 tote Motorradfahrer - Polizei berichtet schockierende Details

5 tote Motorradfahrer - Polizei berichtet schockierende Details

News Team
26.06.2017, 11:54 Uhr
Beitrag von News Team

Ein weiteres Wochenende mit schönem Wetter forderte einen hohen Blutzoll von Motorradfahrern. 5 Menschen starben bei Ausfahrten, viele andere wurden bei Unfällen zum Teil schwerst verletzt.

1. Fall:

Coesfeld (ots) - Am Samstag, 24.06.17, 15.46 Uhr, befuhr ein 32jähriger Motorradfahrer aus Coesfeld-Lette die B525 im Bereich Goxel in Fahrtrichtung Coesfeld. Beim Versuch, einen vorausfahrenden PKW zu überholen, kollidierte er frontal mit dem PKW einer entgegenkommenden 47jährigen Frau aus Stadtlohn. Der Kradfahrer verstarb noch am Unfallort. Die UB02 wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6.000,- EUR! Die B525 war für den Zeitraum von ca. 2,5 Stunden voll gesperrt.

2. Fall:

Annweiler - B 48 (ots) - Am 24.06.17, gegen 16.00 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall, etwa 800 m vor dem Parkplatz Eiderbachtal, ein 26-jähriger Kradfahrer aus Landau tödlich verletzt.

Er war mit seiner Ducati in Richtung Kaiserslautern unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit zu Sturz kam und mit einem entgegenfahrenden Jeep Grand Cherokee zusammenstieß. Dessen 48-jähriger Fahrer aus dem Raum Kaiserslautern versuchte noch nach rechts auszuweichen, was ihm wegen des abschüssigen Fahrbahnrandes nur zum Teil gelang. Der Kradfahrer verstarb trotz Reanimierungsmaßnahmen noch am Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro. Zur Klärung der genauen Umstände des Unfalles wurde von der Staatsanwaltschaft Landau ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen war die B 48 zwischen Rinnthal und Johanniskreuz bis 20.00 Uhr voll gesperrt.

3. Fall:

Am Samstag Abend, gegen 18:40 Uhr, ereignet sich an der Bundesautobahn 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven ein Verkehrsunfall, bei dem der alleinbeteiligte, aus dem Bereich Heidekreis stammende 30-jährige Motorradfahrer tödlich verunglückt.

Der Unfallbeteiligte befährt bei starkem Regen die Autobahn in Fahrtrichtung Cuxhaven und vollzieht mehrere Überhol- und Fahrstreifenwechsel. Als er bei km 37,5 von dem Überholfahrstreifen auf den Hauptfahrstreifen wechselt und stark beschleunigt, gerät das Motorrad ins Schleudern. Der Beteiligte stürzt und rutscht gegen die Leitplanken. Dabei prallt er mit dem Kopf gegen einen Stützpfosten und verstirbt vor Ort. Für die Dauer der Unfallaufnahme muss der Verkehr über den Überholfahrstreifen geleitet werden, nennenswerte Verkehrsbehinderungen entstehen aber nicht.

4. Fall:

Cuxhaven (ots) - Am heutigen Sonntag befuhr gegen 15:30 Uhr ein 54 jähriger
Motorradfahrer die Kreisstraße 35 aus Abbenseth in Richtung
Bundesstraße.

Kurz hinter dem Ortsausgang überholte er auf gerader Strecke einen
PKW. Während des Überholvorgangs geriet der Mann aus Kiel mit seinem
Krad auf der Gegenfahrbahn ins Schleudern. Der Kradfahrer stürzte und rutschte gegen einen Straßenbaum. Hierdurch zog er sich schwerste Verletzungen zu, so dass er noch am Unfallort verstarb.

Am Motorrad entstand Totalschaden. Auf der Fahrbahn war zur Unfallzeit Rollsplitt aufgebracht. Entsprechende Hinweisschilder waren für den Bereich aufgestellt. Vor Ort waren ein Notarzt, ein Rettungswagen und die Feuerwehren
Abbenseth und Hollnseth eingesetzt. Die Kreisstraße 35 waren während der Unfallaufnahme für 2 Stunden voll gesperrt.

5. Fall:

Mönchengladbach-Rheydt (ots) - Am Samstag, 24.06.2017, 13.54 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall in Mönchengladbach-Rheydt auf der Friedensstraße, bei dem ein 26jähriger Motorradfahrer und seine 19jährige Sozia schwer verletzt wurden.

Zur Unfallzeit verließ ein 22jähriger Mann aus Schelsen mit seinem Pkw Smart den Parkplatz eines Fitness-Studios auf der Friedensstraße. Er beabsichtigte vom Parkplatz nach links auf die Friedensstraße in Richtung Zoppenbroich abzubiegen.

Zur gleichen Zeit befuhr der 26jährige Motorradfahrer mit seinem Krad Yamaha die Friedensstraße aus Richtung Zoppenbroich in Fahrtrichtung Gracht. Hierbei saß seine 19jährige Sozia hinter ihm.

Als der Smart auf die Friedensstraße auffuhr, um wie beabsichtigt abzubiegen, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei fuhr das Krad unmittelbar gegen die Fahrertüre des Smart. Trotz Vollbremsung wurden die beiden Kradfahrer über den Smart geschleudert und kamen dahinter auf der Fahrbahn auf.

Beide verletzten sich dabei erheblich, so dass sie Mönchengladbacher Krankenhäusern zur stationären Aufnahme zugeführt werden mussten. Lebensgefahr bestand nicht. Der 22Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht.

Am Krad Yamaha entstand Totalschaden; der Smart wurde ebenfalls erheblich beschädigt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden die Friedensstraße zwischen Druckerstraße und Hosterweg, sowie die Einmündung Stockholtweg / Friedensstraße komplett gesperrt. Die Sperrmaßnahmen wurden um 15.10 Uhr wieder aufgehoben. Der fließende Verkehr wurde ab-, die betroffenen Buslinien wurden umgeleitet.

6. Fall:

Zornheim (ots) - Am Samstag, den 24.06.17 / 22:15 Uhr, gehen über Notruf mehrere Meldungen über einen schweren Verkehrsunfall zwischen Motorradfahrer und PKW in Zornheim ein.

Der 21-jährige PKW-Fahrer aus Saulheim übersieht beim Abbiegevorgang den entgegenkommenden 24-jährigen Motorradfahrer ebenfalls aus Saulheim, so dass es an der Einmündung Nieder-Olmer Straße / Kettelerstraße zur Kollision kommt. Der Motorradfahrer stürzt und wird hierbei schwer verletzt wird. Laut hinzugezogenem Notarzt zog sich der Motorradfahrer hierbei lebensgefährliche Verletzungen zu.

Nach Zeugenangaben habe der Motorradfahrer vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert. Nach Rücksprache der Staatsanwaltschaft Mainz wird zur Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen und eine Blutprobe bei dem Motorradfahrer entnommen. Wie im Krankenhaus zu einem späteren Zeitpunkt festgestellt wurde stand der Motorradfahrer nicht unter Alkoholeinfluss. Es werden beide beteiligten Unfallfahrzeuge sichergestellt.


-----------------------------------------------------------------------------------------

Motorradfahrer filmt seinen eigenen, schweren Unfall und will, dass es jeder als Warnung sieht

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren