wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Halb Deutschland betroffen - Wetterdienst warnt vor gefährlichen Wassermasse ...

Halb Deutschland betroffen - Wetterdienst warnt vor gefährlichen Wassermassen!

News Team
24.07.2017, 11:53 Uhr
Beitrag von News Team

WARNLAGEBERICHT für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 24.07.2017, 11:00 Uhr:

Im Westen zunächst gebietsweise Dauerregen. Sonst wechselhaft mit Schauern und teils kräftigen Gewittern. Ab heute Abend im Osten und in Teilen der Mitte Dauerregen, dabei Unwettergefahr.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

UNWETTER-Vorabinformation ergiebiger Dauerregen:
Ab heute Abend im Osten und in Teilen der Mitte einsetzender Dauerregen. Bis in den Mittwoch hinein gebietsweise 60 bis 80 l/qm Regen.

DAUERREGEN: Von Westen weiter nordwärts und auf Teile der Mitte übergreifend Dauerregen mit ca. 30 Liter pro Quadratmeter in 12 Stunden.

So wirkte der Starkregen am 22. Juli in Berlin:


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 25.07.2017, 11:00 Uhr:

Kühle Meeresluft bestimmt unser Wetter. Von Westen greift dabei Regen auf Teile der Mitte über. Vor allem im östlichen NRW und im Norden von Rheinland-Pfalz ist gebietsweise Dauerregen um 30 l/qm zu erwarten.

Im Schwarzwald und im Südosten Bayerns kommt es teils zu Starkregen mit Gewittern, teils vor allem nach Südosten hin zu Dauerregen von mehr als 25 mm in 12 Stunden, so dass auch dort Warnungen nötig werden können. Am Nachmittag und Abend muss zusätzlich dann bis auf den äußersten Nordosten überall mit starken Gewittern gerechnet werden.

In der Nacht zum Dienstag setzt dann auch im Osten und Nordosten die Dauerregenlage mit anfangs eingelagerten Gewittern ein. Dieser Dauerregen greift bis Dienstag auf Teile der Mitte über. Der meiste Regen fällt wahrscheinlich im Osten. Dort und auch in einigen mittleren Regionen können unwetterartige Regenmengen zusammenkommen. Eine entsprechende Unwetter-Vorabinformation ist bereits aktiv.

Insgesamt beginnt eine Dauerregenlage, die bis Mittwoch oder in die Nacht zum Donnerstag anhalten kann, wobei in den genannten Gebieten und später auch an den Alpen unwetterartige Regenmengen auftreten können.
_______________________________________________________________________________

Vier Kinder tot, weil ein Fahrer ins Handy schaut: Unfall-Video soll Warnung für alle sein


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.