wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
ZDF-Mediathek: Sinnlose Sperre für Jugendschutz

ZDF-Mediathek: Sinnlose Sperre für Jugendschutz

Wolfgang Stegers
18.02.2017, 12:26 Uhr
Beitrag von Wolfgang Stegers

Neulich Lust auf einen Krimi aus der ZDF-Mediathek. Also eine Folge von Kommissar Beck aufrufen. Aber dann war in einem großen, orange-gefärbten Button zu lesen: „Diese Sendung ist für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet. Abrufbar von 22-6 Uhr“.

Okay, dann halt später. Nach zehn klappte es wunderbar. (Und man braucht nur wenige Minuten, um zu erkennen, wie viel besser als die meisten deutschen Tatort-Folgen diese skandinavischen Krimis sind – weniger belehrend, weniger political-correctness-Verkrampfungen oder Abstrusitäten. Öffentlich-rechtlich halt oder Staatsfernsehen, wie andere sagen. Aber das nur am Rande.)

So wird der Jugendschutz umgangen

Dennoch übermannte mich die Müdigkeit. Also den Film an- und das Browser-Fenster offengehalten. Fortsetzung am Abend des nächsten Tages– nach 22 Uhr. Aber jetzt kommt’s. In der Früh einfach man den „Play“-Pfeil des noch offenen Browserfensters des gedrückt und der Krimi lief ohne Probleme weiter. Komplett war er anzuschauen – obwohl er doch eigentlich aus wegen des Jugendschutzes erst nach zehn Uhr abends geschaut werden durfte.

Na, da muss man sich schon fragen, was das „Feigenblatt“ 22-Uhr-Jugendschutz dem ZDF nun wirklich wert ist, wenn es so leicht zu umgehen ist.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren