wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bundeswehr im Kampf gegen den IS: Jetzt stellt ein Politiker eine dringende  ...

Bundeswehr im Kampf gegen den IS: Jetzt stellt ein Politiker eine dringende Forderung an Erdogan

News Team
05.06.2017, 11:47 Uhr
Beitrag von News Team

Michael Roth (SPD), Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, fordert vor dem Besuch von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am Montag in Ankara ein uneingeschränktes Besuchsrecht für Bundestagsabgeordnete bei den Bundeswehrsoldaten im türkischen Incirlik. „Ohne Wenn und Aber: Deutsche Abgeordnete müssen Zugang zu Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr haben“, sagte er der WELT.

Die türkische Regierung verweigert Bundestagsabgeordneten zurzeit den Besuch bei den deutschen Truppen auf dem Luftwaffenstützpunkt in der Türkei. Die dort stationierten Soldaten unterstützen den Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) mit Aufklärungs-Tornados und Tankflugzeugen.

Roth nannte einen Besuchs Gabriels in Ankara „unendlich wichtig“, auch unabhängig von dem Streit um das Besuchsrecht, da man „gerade mit einem schwierigen Partner wie der Türkei“ im Gespräch bleiben müsse. „Jetzt zu schweigen und sich nur noch feindselig zu begegnen, wäre angesichts der vielen Krisen und der Notwendigkeit enger Zusammenarbeit gefährlich“, sagte Roth.

Gabriel betonte vor der Abreise in einem Interview erneut seine Forderung nach einem Besuchsrecht und die Option einer Verlegung der Truppen, wenn man keine Einigung erzielen könne. Als alternativer Standort gilt Jordanien. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Rande des Nato-Gipfels mit einem Abzug der Soldaten gedroht, wenn die Türkei das Besuchsrecht nicht gewährt.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hatte Deutschland vorgeworfen, alles zu unterstützten, was gegen die Türkei gerichtet sei. Als Bedingung für Truppenbesuche in Incirlik nannte er „positive Schritte“, die die deutsche Regierung unternehmen müsse. Konkrete Forderungen erwähnte er nicht. Die Türkei hatte das Verbot für den Besuch von Bundestagsabgeordneten ausgesprochen, nachdem türkische Soldaten in Deutschland Asyl erhielten. Bereits 2016 hatte Ankara Abgeordneten nicht erlaubt, die stationierten Soldaten zu besuchen.

Im letzten Augenblick: Dieser Polizist bewahrt einen verzweifelten Mann vor dem sicheren Tod

<script type="text/javascript" src="//services.brid.tv/player/build/brid.min.js"></script> <div id="Brid_96655729" class="brid" style="width:600;height:390;" itemprop="video" itemscope itemtype="http://schema.org/VideoObject"> </div> <script type="text/javascript"> $bp("Brid_96655729", {"id":"5745","width":"600","height":"390","video":"35524"}); </script>
Mehr zum Thema

31 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wow, wo hat wl das tolle Foto der F104G denn aufgetrieben?
Die Bundeswehr fliegt dieses "schwere Erdbohrgerät" seit der Einführung des inzwischen völlig veralteten Tornados, Anfang der 80er Jahre nicht mehr ...
Beim F104G braucht der IS keine Sam-Raketen, um sie abzuschießen, die fallen von selbst vom Himmel ... bei der Bundeswehr waren es 269 Abstürze ... 116 tote Piloten ...
https://www.noz.de/deutschland-welt/...&0&0&631467
  • 06.06.2017, 20:23 Uhr
  • 1
Lieber Tommy muss dich wohl aufklären,die Flugzeuge die damals abgestürzt sind, waren keine Tornados sondern Starfighter unter Franz Josef Strauss, da sind die 269 Abstürze gewesen, die Tornados sind die besten zur heutiger Zeit. Bitte nicht verwechseln zwischen Tornado und Starfighter.
  • 07.06.2017, 23:33 Uhr
  • 1
Lieber Lucier,
ich diente von 1978 bis 1982 im JaboG 33 ...
rate mal, welche Maschine damals dort stationiert war?
Richtig, die Lockheed F 104 G!
und jetzt wirst du wohl erkennen, dass die F 104 G identisch mit deinem Starfighter ist ...
hättest du dir die Mühe gemacht und auf den Link geklickt, den ich eingestellt hatte, wäre dir deine Blamage erspart geblieben ....

" die Tornados sind die besten zur heutiger Zeit."
ich lach mich weg!
"Bundeswehr-Tornados müssen nachts am Boden bleiben"
Die Cockpitbeleuchtung der sechs Aufklärungsflugzeuge blendet so stark, dass ein Einsatz nur tagsüber möglich ist. Die Bundeswehr verspricht schnelle Abhilfe.
Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschla...beleuchtung

das wurde 35 Jahre nachdem der Tornado eingeführt wurde festgestellt ... wow, das ging ja echt fix ...
ein Jet, der nicht eingesetzt werden kann, gehört für mich definitiv nicht zu den Besten ... insbesondere, wenn dieser gravierende Mangel erst nach 35 Jahren auffällt ...
die Bundeswehr hatte mal für kurze Zeit ein richtig gutes Kampfflugzeug besessen, die MiG 29!
  • 08.06.2017, 01:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gabriel Besuch war erfolglos. Jetzt wird die Fliegerstaffel in Jordanien stationiert, so die letzte Meldung.
Damit sind die diplomatischen Beziehungen auf dem Tiefpunkt, was aber nicht viel besagt. In gleichen Situationen hat er nach kurzer Zeit wieder um die Gunst der Russen und der Israelis gebuhlt, einfach, weil er sie brauchte. Mal sehen, wie lange die Eiszeit mit Deutschland und Europa dauert?
  • 05.06.2017, 20:58 Uhr
  • 2
@Digger - Erfolgslos? Gabriel hatte Erfolg, denn endlich zieht die Bundeswehr in Teilen ab. Im Übrigen hat Merkel auch bei Trump um Anerkennung gebettelt und er hat sie fast ignoriert. Mal sehen, wie das beim G20 sein wird?
Ich finde Gabriel macht sich gut!
  • 06.06.2017, 16:35 Uhr
  • 0
Stimmt! Allerdings wird ihm das nur nützen, wenn es wieder zur GROKO kommt. Oder zu ROT/ROT/GRÜN.
Möglicherweise bilden auch die CDU/CSU und die FDP die nächste Regierung.
Die Umfragen zeigen den Trend, dass die Kleinen ungefähr die gleichen Stimmenanteile haben, während die SPD bei ihrem Tief verharrt:

Umfrage vom 07.06.2017
CDU/CSU 39,0% (+1%)
SPD 24,0% (-1%)
LINKE 8,0% (0%)
GRÜNE 8,0% (+1%)
FDP 8,0% (-1%)
AFD 7,0% (0%)
SONSTIGE 6,0% (0%)
  • 07.06.2017, 09:34 Uhr
  • 1
"Aktueller Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 07.06.17"
Quelle: https://www.wahlumfrage.de/aktueller...7-07-06-17/
  • 07.06.2017, 10:41 Uhr
  • 0
Das sind doch genau die gleichen Zahlen wie von mir!
07.06.2017 : 39,0% (+1%) 24,0% (-1%) 8,0% (0%) 8,0% (+1%) 8,0% (-1%) 7,0% (0%) 6,0% (0%)
  • 07.06.2017, 11:05 Uhr
  • 1
stimmt,
habe mir nur erlaubt, die Quelle anzugeben ....
  • 07.06.2017, 11:09 Uhr
  • 2
@Tommy und Digger - Abwarten bis zur Wahl ist es ja noch ein wenig Zeit. Siehe Britanien, da hat sich der Vorsprung von May innerhalb kurzer Zeit weggeschrumpft!
  • 07.06.2017, 11:14 Uhr
  • 0
Bis auf ROT/ROT/GRÜN ist mir das egal!
  • 07.06.2017, 11:24 Uhr
  • 1
Die Bundeskanzlerin wird langsam Alt und bekommt Demenz. Frage mich, wie die Frau das Europa führen will, die ist doch hilflos und ungebildet ohne die Amerikaner. Der Trumph hat Recht, er gibt Europa die Chance sich selbst zu regulieren zur Eigenständigkeit, finde ich auch gut wenn er einiges ignoriert hat, frage mich immer wieder ist Deutschland ein Kindergarten in Berlin, immer schön Händchen halten und Küsschen hier Küsschen da. Bei allem Respekt, sie mach sich ja zum Clown der Nation. Das einzige was sie fertiggebracht hat, waren die Worte wir schaffen dass, Terroristen, Verbrecher, Salafisten, nach Deutschland einzuladen. Sie hatte ja schon Probleme bei Ihrer Rede, sich beim Volk zu entschuldigen, was in Köln passiert ist vor zwei Jahren Silvester sich zu rechtfertigen, der Frau ist doch das egal ob Frauen begrabscht werden oder nicht. Genauso egal wie es in den Kriegsgebieten Kabul Menschen abzuschieben, ob Kinder oder Familie. Die Frau weist doch nicht was Familie und Kinder bedeuten. Die ist doch gekünstelt. Die kann doch gar nicht mitreden, dazu ist sie viel zu Dumm. Dann gibt´s es immer noch Leute, die sie wählen, der Deutsche hat nicht dazugelernt, fällt immer wieder in die Versprechungen rein. Frage mich wie lange lässt sich der Deutsche noch verarschen und verblenden von dieser Macho-Frau, die lügt doch wie gedruckt.
  • 08.06.2017, 00:04 Uhr
  • 0
Ich gratuliere Ihnen Herr Doktor zu dieser umfassenden ärztlichen Beurteilung unserer Bundeskanzlerin.
Es würde mich interessieren, ob Ihre Fähigkeiten zur Ferndiagnose angeboren sind, oder ob es dafür ein besonderes Studium gibt?
  • 08.06.2017, 07:38 Uhr
  • 1
Egal wie die diversen Meinungen sind, ich bin für 2 Wahlperioden, dann kann und wird es wieder "frisch" werden in der Republik.
  • 09.06.2017, 14:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiß zwar nicht, was diese Abgeordneten den Soldaten erzählen wollen, aber das interessiert mich auch nicht sonderlich!

Dass die Türkei es allerdings verbietet, ist ein Unding! Deshalb kann nur der sofortige Abzug die Konsequenz sein!
  • 05.06.2017, 15:34 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren