wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Alle Eltern sollten wissen, welcher Buchstabe Pädophile verrät - Bitte verbr ...

Alle Eltern sollten wissen, welcher Buchstabe Pädophile verrät - Bitte verbreiten!

News Team
05.12.2017, 16:45 Uhr
Beitrag von News Team

Entführungs-Opfer Paul (12) lernte den Täter bei einem Online-Spiel kennen. Ein Experte für Cyber-Kriminalität hat einen Trick, mit dem man Pädophile entlarven kann. So einfach schützen Sie Ihre Kinder vor Übergriffen.

Im Interview mit Planetopia erklärte der Experte für "Cyber-Grooming" Thomas-Gabriel Rüdiger, woran man Pädophile entlarven kann. Diese Täter nutzen oft die Chat-Bereiche von harmlosen Online-Spielen, um sich dort an Minderjährige heranzumachen. Weil viele Betreiber solcher Foren gezielt nach bestimmten Reizwörtern suchen, werden diese Reizwörter in Chats einfach verfremdet, um nicht gefunden zu werden.

Pädophile setzen vor Reizwörter wie "alt", "treffen", "zeigst" oder "cam" (für Webcam) den Buchstaben X.

Solche Nachrichten sollten Kinder unbedingt ihren Eltern melden und keine weiteren Schritte auf eigene Faust unternehemn.

Beispiele, wie solche Anbahnungs-Chats dann aussehen:


Oft wird den Minderjährigen auch Online-Spielgeld als Köder angeboten:


Im Frühstücksfernsehen von Sat.1 war Thomas-Gabriel Rüdiger heute morgen als Gast und erklärte, es genüge für Eltern nicht, sich von ihren Kindern zeigen zu lassen, welche Spiele sie spielen. Dabei würden die Kinder nämlich nur die harmlosen Seiten zeigen, um das Spiel nicht verboten zu bekommen. Dabei ließen sich Eltern oft auch von der harmlosen Grafik solcher Spiele einlullen.

Wichtig sei, dass Eltern Spiele, die ihre Kinder regelmäßig spielen, sich auch selbst installieren und ausprobieren. Danach sollten auch die Gefahren in Chats und von Cyber-Mobbing mit Kindern besprochen werden. Den Kindern muss klar sein, dass sie keine persönlichen Daten wie Wohnort oder Telefonnummern preis geben dürfen.

Die Warnungen von Thomas-Gabriel Rüdiger sollten sich Eltern zu Herzen nehmen, denn Fälle wie der entführte Paul aus Solothurn sind leider nicht die Ausnahme. Der Experte schätzt, dass es im Jahr zu Vergehen in Millionenhöhe käme und belegt das mit Beispielen:

Es gab den Fall: Zwei hessische Staatsanwälte haben sich als 10-Jährige ausgegeben, oder als 12-Jährige. Die haben dann 240 Anbahnungen in 10 Tagen erlebt, mit diesem Kind. Das muss man dazu sagen: Das ist halt die Realität.

Der traurige Fall des entführten Paul macht die Gesellschaft auf ein Problem aufmerksam, dass jahrzehntelang nicht beachtet wurde: Auch im Kinderzimmer lauern Pädophile. Nur wenn den Eltern dieses Problem auch bewusst wird und sie mit ihren Kindern darüber sprechen, kann den Tätern das Handwerk gelegt werden.

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder

<script type="text/javascript" src="//services.brid.tv/player/build/brid.min.js"></script> <div id="Brid_67111741" class="brid" itemprop="video" itemscope itemtype="http://schema.org/VideoObject"> <div id="Brid_67111741_adContainer">Initialize ads</div> </div> <script type="text/javascript"> $bp("Brid_67111741", {"id":"5745","width":"600","height":"390","video":"31129"}); </script>

255 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eltern sollten generell ihre Kinder nicht unbeaufsichtig im Internet surfen lassen.
  • 06.12.2017, 23:14 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So ein Schmarrn. Hirnlosigkeit kann man doch nicht mittels Buchstaben erklären da wäre echt ein Großteil der Männer im Internet als potentieller Pädophiler zu sehen
  • 08.07.2016, 19:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bei unseren strafen sind wir seltsamerweise immer auf der seite des armen täters. ich bin da wirklich entsetzt. auch bei den neu verabschiedetem "nein" bei vergewaltigungen ist das augenwischerei. am gleichen tag hat man in köln 2 der täter verurteilt aus der silvesternacht. wahnsinnig: 1 jahr auf bewährung. das ist keine strafe für leute, die aus irak und algerien kommen. die verstehen das als sieg!
  • 08.07.2016, 14:02 Uhr
  • 12
So lange wie die Gutmenschen mit Wattebällchen die Kuscheljustiz unterstützen, wird es eher schlimmer als besser
  • 09.07.2016, 06:09 Uhr
  • 6
Sorry aber ich kann den Ausdruck Gutmenschen bald nicht mehr Hören ! ich bezeichne ja auch niemanden als Schlechtmenschen ! Wenn es keine Guten menschen gäbe würdet ihr doch alle schlecht aussehen ! Ach ja noch eines an Herrn Gabriel Rüdiger danke schön für die Aufklärung an die Pedos jetzt lassen sie bestimmt das X Weg ! Wie kann man nur jemanden darauf Hinweisen was er lieber lassen sollte um sein Ziel zu erreichen man fast es nicht sorry aber wie Blöde kann man sein ! Aufklärung muss aber dann geht gefälligst in die Schulen und tut es vor Ort in den Klassen wo wie ich denke ja keinen Zutritt haben dürften !
So jetzt können mich einige Naiv nennen und nicht ganz dicht , aber das ist meine Meinung ! Ob sie Richtig ist ? Frage wer kann schon genau Sagen ob seine Meinung auch die Richtige ist ? jeder Hofft es aber eine Garantie dafür gibt es eben nicht !
  • 09.07.2016, 11:41 Uhr
  • 2
Ein (Gut)Mensch - wie stolz das klingt
  • 09.07.2016, 12:29 Uhr
  • 1
Ein "Gutmensch" ist nicht mit einem "guten Menschen" gleichzusetzen. Und falls du den Unterschied nicht kennst, erübrigt sich jede weitere Unterhaltung.
  • 09.07.2016, 12:36 Uhr
  • 2
na ja Ingrid mag ja sein das ich den Unterschied nicht kenne ,
und ich bin nicht der Mensch der so wie einige glaubt die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben ! Doch anstatt jemanden zu Schreiben wenn du denn Unterschied nicht kennst erübrigt sich die Unterhaltung , wäre es doch wohl Sinnvoller demjenigen von dem man glaubt das er es nicht weis , es einfach zu Erklären ! ich bin vielleicht nicht der Intelligenteste Mensch auf Erden , und das möchte ich angesichts der Tatsache das sich einige Menschen für Intelligent hallten die es eigentlich gar nicht sind auch nicht sein ! Für mich ist es viel wichtiger ein Mensch zu sein und mensch zu bleiben ! Was nützt dir deine ganze Intelligenz wenn du deine Menschlichkeit dabei verlierst ?!

P.s. Das war meine Meinung ! Ach ja noch eins sagt den Menschen denen ihr hier Schreibt und denkt das sie etwas nicht verstehen oder einen Unterschied nicht kennen einfach was der Unterschied ist , und lasst sie nicht mit Dummen Sprüchen einfach im regen Stehen !

ich bin nur ein Mensch wie jeder andere auch und ja ich habe meine Fehler und ich weis wohl das ich nicht alles weis !

Ich habe mir gerade vorgestellt Ingrid wäre eine Lehrerin und
Sagt zu einem seiner Schüler wenn du den Unterschied nicht kennst dann Erübrigt sich jede weiter Unterhaltung
  • 10.07.2016, 11:03 Uhr
  • 4
Richtig! Sehr gut!
  • 02.01.2017, 12:10 Uhr
  • 0
ganz einfache erklärung: ein guter mensch ist einfach so wie ich...nett...freundlich...hilfsbereit...smile....ein gutmensch ist das alles auch evtl. aber ist mit rosaroter brille unterwegs, übersieht gewollt probleme, hört gewollt nur die guten dinge...ergo...naiv und alles glaubend und nichts hinterfragend.
  • 05.01.2017, 11:02 Uhr
  • 1
ich habe einen netten spruch meiner guten freunin, da da immer meinte: tu nix gutes, geschieht dir nix böses....dieser spruch in unserer zeit hat schon was! smile
  • 05.01.2017, 22:12 Uhr
  • 0
Hallo Petra ja ja die Sprüche , doch man könnte auch Sagen tu was Gutes dann widerfährt dir auch Gutes ! Dir kann Böses widerfahren wenn du gut bist und auch wenn du nicht gut bist da macht das Böse denke ich keinen Unterschied ! Also dann lieber Gut sein und hoffen das der Kelch des Bösen an dir Vorüber geht !
  • 06.01.2017, 06:05 Uhr
  • 1
Wenn ich mir die Kommentare in den versch. Diskussionen durchlese, dann kann ich der Definition nur zustimmen:
Der Gutmensch ist ein Typus von aggressiv selbstgerechten Zeitgenossen, der glaubt, dass er, im Kampf für das, was er für das „Gute“ hält, von jeder zwischenmenschlichen Rücksicht und jeder zivilisatorischen Regel entpflichtet zu sein. Beleidigungen, Demütigungen und sogar Gewalt sind erlaubt.
Nach d. Journalisten und Autor Harald Martenstein
  • 06.01.2017, 13:43 Uhr
  • 1
herr regel, ich sehe das etwas anders. manche denken, mit ihrem einsatz wirklich gutes zu tun und ihr naiver blick ist vernebelt und sie merken nicht, ausgenützt zu werden. somit wird gut zu ungut und dann ist bei dem gutmenschen die ernüchterung plötzlich übermässig und man ist dadurch enttäuscht. hier könnte ich ganz viele beispiele erzählen aus meiner afrikazeit, wo sich gerade deutsche sehr eingesetzt haben und in unwissenheit und zuviel energie, genau das falsche taten.....ich halte an diesem satz wirklich fest.
  • 06.01.2017, 17:16 Uhr
  • 1
Braucht nicht jeder etwas für sein Selbstwertgefühl ,und etwas gegen die Einsamkeit ?! Ich sehe darin nichts Falsches wenn ich Lob und Anerkennung bekomme im Ehrenamt wenn ich da annehme und mich darüber Freue !
Ich begleite auch ein Ehrenamt aber ich mache dies nicht weil ich etwas für mein Selbstwertgefühl brauche sondern weil es mir erstens ein Bedürfnis ist anderen zu Helfen und weil es mir einfach Spaß macht ! Und mal ganz Ehrlich unsere Gesellschaft würde doch noch mehr Kranken wenn es die Ehrenamtlichen nicht gebe ! So manches würde doch Zusammenbrechen ohne die Ehrenamtlichen Mitarbeiter ganz egal wo auch immer sei es In Krankenhäusern in Altenheimen oder sonst wo das ist nun mal Fakt !Und nun gleich jedem zu unterstellen er hätte ein Helfersyndrom na ja einige werden es haben andere wiederum nicht das lässt sich nicht Verallgemeinern denke ich ! Das Hilfsbereitschafft auch mal Ausgenutzt wird darüber sind wir uns denke ich sicherlich einig , doch damit müssen wir die helfen eben Leben und wenn man es erkennt dann sollte man es auch abstellen , ich Helfe ja Ehrenamtlich und ich muss ja nicht ich tue da Freiwillig also kann ich dies auch zu jeder zeit wieder Beenden wenn es mich zum beispiel Überfordert ! ja auch ein Ehrenamtlicher Stößt irgend wann auch mal an seine Grenzen und er sollte sich dann auch mal eine Auszeit nehmen ! Also ich bin für das Ehrenamt und über ein Lob und ein Paar anerkennenden Worte darf man sich ja wohl noch Freuen dürfen ! und das hat dann nichts damit zu tun das man nach Anerkennung Hascht , oder sein Selbstwert aufbessern möchte ! Für mich Steht die Hilfe im Vordergrund und nicht die Anerkennung ! und dennoch Freue ich mich wie jeder Mensch über ein Dankeschön wer sich nicht darüber Freut da kann ich nur Sagen bei dem Stimmt was nicht !

P.s. So das war nun meine Meinung dazu ! Aber wie immer muss ja eine Meinung nicht immer richtig sein also meine auch nicht ! Doch im Leben ist es doch ganz einfach so das jeder seine Meinung für die richtige hält ! Ich sage immer las jedem seine Meinung und hoffe das deine die Richtige ist !
Und Hoffen darf man ja noch
  • 09.01.2017, 17:10 Uhr
  • 2
herr regel, nein, ich finde es ausserordentlich gut, wenn sich leute für ein ehrenamt einsetzen. das ist lob und anerkennung wert. ich finde es ausserordentlich grossartig und natürlich soll dafür jeder auch lob und anerkennung bekommen. aber die bahnhofsklatscher von einst, die möchte ich doch anders sehen dürfen. was immer man für eine arbeit macht, ehrenamt oder bezahlt, man darf zumindest den sinn oder unsinn seines tuns kritisch sehen und auch mal hinterfragen. da bin ich eben sehr kritisch. denn wir haben auch durchaus ehrenamtliche helfer für deutsche mitmenschen nötig. aber es kam und kommt mir so vor, dass alles was fremd ist, irgendeinen grösseren anreitz hat, als das bekannte. zb. kenne ich eine suppenküche, die seit der einwanderung von heut auf morgen keine unterstützung der umliegenden geschäfte mehr bekam, da es plötzlich hiess, asylanten zu erst. die suppenküche war für alle da! die suppenküche war auch vom ehrenamt getragen. das ist dann schon enttäuschend, dass so eine abgrenzung
gegen das eigene volk passiert!
  • 09.01.2017, 19:44 Uhr
  • 2
Traurig, dass man sich überhaupt über so etwas Gedanken machen muss. Ehrenamt als "Volkssport"!? Ich bin auch im Ehrenamt Vorsitzender eines Vereins. Es ist aber nicht normal, dass in einem sich als normal ausgebenden System das Ehrenamt zur Unterstützung Hilfebedürftiger benötigt wird. Etwas anderes sind die sog. "Spasssvereine", die sein können, aber nicht müssen.
  • 10.01.2017, 11:03 Uhr
  • 1
Ja Harry du hast ja recht das es eigentlich die Sache so verstehe ich es Jedenfalls was du damit sagen möchtest in der Lage sein müssten diesen Misstand bei den Hilfebedürftigen zu beseitigen ! Und man könnte sie vielleicht durchaus ein wenig dazu zwingen endlich etwas dagegen zu tun. Vielleicht in dem man ein fach das Ehrenamt
für die Hilfebedürftigen von der Hellferseite aus einfach mal einige Zeit Aussetzt ! das Problem dabei wäre nur wenn ich nenne sie mal die da Oben nichts machen dann leiden wiedermal die Menschen die diese Hilfe am nötigsten brauchen ! Und genau das ist es was ja die Ehrenamtlichen die sich dieser Aufgabe gewidmet haben ja gerade vermeiden das diese Menschen ohne Hilfe da stehen !
Denn leider ist es wohl so das einige Menschen in unserer Gesellschaft die sich auf unseren Stat Verlassen manchmal im wahrsten sinne des Wortes am ende auch Verlassen vorkommen ! Ich sehe es wie du der Stat müsste diesen Zustand endlich abstellen und genügend personal für diese
Menschen einstellen ! Letztendlich ist es sowieso das Geld der Steuerzahler also auch deines meines und jeden anderen Bürgers dieses Landes ! Doch die da oben tun immer noch so als sei es Ihr Geld das sie für solche dinge Ausgeben es sei ihnen an dieser Stelle gesagt es ist nicht so !

P.s Sollte ich mit meinem Statement daneben liegen , dann Sorry aber das ist eben mal meine Ehrliche Meinung zu diesem Thema aber da hat wohl auch jeder eine andere Sichtweise wie wohl zu allen dingen jeder wohl eine andere Sichtweise haben dürfte !
  • 12.01.2017, 20:23 Uhr
  • 0
was uns doch alle angeht, es kann doch nicht sein, gutmensch hin oder her, dass wir es akzeptieren, dass es massig sozialbetrug gibt. das ist betrug an den steuerzahlenden bürger. wir hingegen nichtmal so wehrhaft sind, dass wir solche betrüger auch bestrafen. siehe amri. viele identitäten...vielfach sozialbetrug...vielfach kriminell auffällig, da wird er doch tatsächlich nach stunden aus der haft entlassen. die antwort, die abschiebung hätte nicht innerhalb 3 monaten erfolgen können. ohne abschiebung hatte es gründe genügend, diesen kriminellen festzusetzen. unsere justiz ist nicht wehrhaft sondern macht sich lächerlich. bei vielen gutmenschen heisst das aber auch, dass sie ausgenützt werden. da muss man doch böse werden und verzweifeln.
  • 14.01.2017, 13:53 Uhr
  • 1
unsere regierung ackert jetzt einige neuigkeiten durch, um den frieden vorzugaukeln. das ist alles zu spät. unsere sozialsysteme werden völlig zusammenbrechen wenn im märz nächsten jahres der familiennachzug vor der türe steht. auch hier tappen wir im dunkel. niemand kann uns eine verbindliche zahl nennen. das schwankt zwischen 1 und 10. bei den vielen kindern und frauen, gehe ich mal von der guten mitte aus, vielleicht 6? alle hinein in die sozialsysteme. mit amerika stehen wir auch vor einer neuen herausforderung: america first, so sagte er. dh. nichts anderes, dass es einbrüche für unsere wirtschaft geben könnte. nun muss ich nicht mehr viel phantasie walten lassen, um zu wissen, dass wir es niemals alleine schaffen können. und wenn ich dann sehe, dass es "gutmenschen" gibt, die diese realität nicht sehen, dann muss ich mich schon wundern. und wir haben viele kinderheime, altenheime, krankenhäuser, soll niemand sagen, dass sich gutemenschen nicht auch dort engagieren könnten. was ich traurig sehe, ist die tatsache, dass es frau merkel geschafft hat, in ihrer partei alle zu kopfnickenden wackeldackeln zu machen. man bekommt klatscher ohne ende gezeigt, aber gegenwind, der existiert fast nicht. wo sind denn all die starken männer der ehemals so stolzen CDU?
  • 15.01.2017, 10:28 Uhr
  • 1
Hallo Petra Hallo Bernd ! ich möchte es mal so Sagen Merkels wir schaffen das ist ja im Grunde genommen nicht mal so verkehrt , man sollte Helfen wo man Helfen kann wen Menschen Durch Krieg oder Machthaber die meinen sie wären Gott ähnlich Bedroht sind und um ihr Leben Fürchten müssen ! Wären wir in ihrer Lage wären wir sicherlich auch froh wenn uns ein anderes Land Schutz Bieten würde !
Was so denke ich völlig aus dem Ruder gelaufen ist, das ist das viele zu uns gekommen sind nur aus rein Wirtschaftlichen gründen , und dem hätte man von Anfang an schon einen Riegel vorschieben müssen , und nicht erst aufnehmen und dann Prüfen, dürfen sie bleiben oder nicht !
Eigentlich müsste doch von vornherein klar gewesen sein welche menschen nun aus den Betrotten gebieten kommen und welche nicht , und bei wem es sich wirklich um Menschen handelt die um ihr Leben fürchten Mussten !
Eigentlich war es ja eine Mutige Sache als Frau Merkel Sagte wir Schaffen das , und ich glaube auch das sie fest daran nicht nur Geglaubt hat sondern es immer noch glaubt da wir das schaffen ! Auf der einen Seite muss man Sagen eine Kanzlerin die zu dem Steht was sie Sagt und nicht alle Nase lang ihre Meinung ändert ! Auf der anderen Seite muss man sich aber auch Fragen ob es nicht etwas Blauäugig von ihr gewesen ist ! Nun es wird wohl so sein das wenn es Funktionieren sollte , werden wohl wieder viele sagen hab ich gleich gewusst das das Klappt ! klappt es nicht werden alle sagen das hätte ich ihr gleich Sagen können das es nicht Funktionieren konnte ! Wie auch immer die einen werden ihr Recht geben die anderen eben nicht ! Wie heißt es doch so schön jedem menschen recht getan ist eine Kunst die niemand kann ! Auch unsere Frau Merkel wird es wohl nicht allen recht machen können , so wie es allerdings uns auch alle ihrer Vorgänger uns wohl nicht allen haben recht machen können ! Ich Denke mal Amerika ist momentan viel schlimmer mit ihrem Trump dran als wir mit unserer Frau Merkel Und auch die Türken mit Erdogan und die Russen mit Putin sind wesentlich schlimmer dran !
Wir werden Sehen wo uns das alles noch hinführen wird , das wir Schaffen das könnte scheitern , es könnte aber auch gut gehen ! Hoffen wir das beste !
Wie Sage ich immer wir können uns Aufregen wie wir wollen , erst am Ende wird man Schlauer sein !

P.s. So das war nun meine Meinung zu diesem Thema , aber natürlich hat da wohl der eine oder andere auch eine andere Meinung dazu , das nennt man dann Meinungsfreiheit ! Und wie ich schon mal sagte jeder Hofft so wie auch ich das seine Meinung die Richtige zu mindest aber wenigstens in teilen die Richtige ist ! Und mal ganz ehrlich jetzt wer möchte nicht recht haben
Ach ja ich lese gerne auch andere Meinungen zu diesem Thema den es ist für mich auf jeden fall sehr wichtig das man sich mit den Themen die uns alle angehen Auseinander Setzt
und darüber Diskutiert ! Und zwar ohne sich gleich die Köpfe einzuschlagen ! In diesem Sinnen wünsche ich allen noch einen schönen Sonntag !
  • 15.01.2017, 13:26 Uhr
  • 0
hallo Bernd na ja mit der aussage das 80 % nicht Integriert werden können na ja wir wissen wohl alle das diese zahlen nicht immer der Realität Entsprechen ! natürlich wäre es Naiv zu glauben das man alle die hier her kommen Integrieren könne , das wäre natürlich eine Tolle Sache wenn das gehen würde , doch die Realität sieht da wohl anders aus ! Doch wie schon erwähnt mit der Zahl 80 % die man nicht Integrieren könne doch wohl etwas hoch Gegriffen ! Ich Denke auch das angesichts der Bedrohung der menschen die zu uns kommen also die Jenigen die Wirklich um ihr Leben fürchten Mussten in ihrem Land , war ein Schnelles handeln schon von Nöten !
Allerdings hat man es so sehe ich es Jedenfalls, versäumt sich weitere Gedanken darüber zu machen wie es denn weiter gehen solle ! Vielleicht auch unter der etwas Naiven Vorstellung das läuft schon und das wird schon irgend wie werden ! Auch die Politik wie wir daran sehen ist nicht Fehlerfrei wie wir wohl alle es nicht sind ! Doch wenn die Politik einen Fehler begeht hat das natürlich Weitreichendere Auswirkungen als wenn wir einen Begehen ! Zu dem Thema Hilfe zur Selbsthilfe muss ich sagen , ich denke nicht das sich jemand der sich in einem Griegs Gebiet befindet , sich hier Selber Helfen kann ! Nun ja es ist eben wie es ist und die Zeit wird zeigen ob Frau Merkels Entscheidung die richtige Entscheidung war ! Wie ich schon sagte hinterher ist man immer Schlauer , und kein Mensch kann wenn er eine Entscheidung Trifft sich sicher sein ob diese Entscheidung auch die richtige war ! das geht Frau Merkel so und uns geht es wohl nicht anders wenn wir Entscheidungen Treffen !
Doch wenn wir Entscheidungen Treffen ist wohl auch klar das wir alle hoffen da diese auch die richtige Entscheidung ist !
Also wollen wir in Frau Merkels Interesse und auch in unserem Interesse hoffen das ihre Entscheidung die Richtige Entscheidung war !

Eines möchte ich noch bemerken , wir wissen alle nicht ob ein anderer Kanzler oder Kanzlerin sich anders Entschieden hätte als Frau Merkel ! Doch eines Steht für mich fest die Augen vor den Nöten der Menschen zu Verschließen , und zu
sagen die sollen doch sehen wie sie Zurecht kommen die gehen uns doch eigentlich nichts an , das finde ich nun auch nicht in Ordnung ! Wir sollten alle einmal daran denken das wir nur durch unsere Geburt das Glück hatten nicht in einem dieser Länder geboren worden zu sein ! Und wenn wir dort Geboren wären würden wir mit Sicherheit auch hier her kommen in der Hoffnung das man uns hilft ! es kommt eben immer darauf an auf welcher Seite man steht und wo man Geboren wird , Hier in unserem land oder dort in ihrem Land !


Dies ist nur meine Meinung und Spiegelt wohl auch nicht die Meinung aller anderen ! Doch es ist eben meine Meinung !
Und wie immer hoffe ich natürlich das ich mit meiner Meinung wenigstens nicht ganz so falsch liege ! LG Karl- Heinz !
  • 16.01.2017, 09:09 Uhr
  • 1
wir haben doch politiker gewählt, damit sie auch mit weiblick und wissen entscheidungen treffen, die für und nicht gegen das deutsche volk laufen. natürlich wusste jeder, dass hunderttausende menschen niemals ohne probleme bei uns registriert, aufgenommen, verpflegt, ärztlich versorgt und mit geld ausgestattet werden können. menschen, die nicht gerade aus der nachbarschaft kamen, ergo völlig andere kulturen und völlig andere denkweise und völlig andere religionen. das können wir nicht schaffen, das kann kein volk schaffen. wenn es menschen gab, die daran wirklich glaubten, ich kenne niemanden! und nun gehts weiter, wir haben leute aufgenommen ohne wissen, woher sie stammen. wir wurden belogen und uns wurden auch falsche pässe vorgelegt. es war so desolat, dass man sogar mit vollem wissen, die falschen pässe einfach akzeptiert hat. ich mag die fehler gar nicht alle ansprechen. für die hilfe von wirklichen kriegsflüchtlingen war und ist das alles kontraproduktiv. nun werden wir im nächsten jahr den familiennachzug bekommen. ebenso völlig unbekannt. woher und wieviele menschen wir zu erwarten haben. wir lassen uns auf den nächsten blindflug ein und denken immer noch, wir schaffen das.
  • 16.01.2017, 13:15 Uhr
  • 1
Hallo Bernd ja man könnte glauben Merkel nimmt das alles Gelassen , doch ich glaube so Gelassen nimmt sie es dann doch nicht ! Nur eines ist klar man kann Trump momentan noch nicht so recht einschätzen , das geht sicherlich nicht nur uns so sondern Frau Merkel genau so ! Und das sie da mit Vorsicht ran geht und nichts Überstürzen möchte das kann ich gut verstehen , bei Trump mit dem Holzhammer vorzugehen wäre wohl nicht das richtige vorgehen !
Zu Petra kann ich nur Sagen natürlich haben wir sie Gewählt und natürlich sollten sie mit Weitblick ihre Entscheidungen Treffen ! Doch mann kann eben nicht immer voraus sehen was da kommen mag und mansche Entscheidung wird eben auch mal Falsch sein ! Auch wir treffen in unserem Leben nicht immer die richtigen Entscheidungen ! Nun ja die Auswirkungen das gebe ich ja zu sind in der Politik wohl etwas anders als bei unseren Entscheidungen , und dennoch können auch unsere Fehlentscheidungen die wir im privaten treffen sehr Unangenehme Folgen haben für uns !
Wir können es nun Drehen und wenden wie wir es Wollen , es ist nun ml wie es ist , und mehr als uns darüber Aufzuregen darüber unseren Unmut Kunttun und hoffen das sich doch noch alles zum guten wenden wird und das wir es letztendlich doch noch schaffen können wir nicht !
ich glaube übrigens nicht das ein Politiker nicht an das glaubt was er da gerade ins Laufen bringt ! Doch manchmal stimmt der alte Spruch doch , erstens kommt es anders und zweitens als man Denkt ! Und wie schon gesagt es bleibt uns nur zu hoffen das doch alles gut geht ! Und letztendlich gibt es nur zwei Möglichkeiten ! Entweder haben die Pessimisten Recht oder die Optimisten , Hoffen wir das es die Optimisten sind die recht behallten im Interesse von uns allen !
Das mit Trump wir man wohl abwarten müssen , doch ich Befürchte da kommt noch einiges auf uns zu , einfach wird es auf jeden Fall mit diesem mann nicht werden !

P.s. Ich muss mal etwas los werden hier an dieser Stelle !
ich Freue mich Sehr darüber das wir hier Diskutieren können ohne uns Anzufeinden ! Das für und wieder zu Diskutieren uns unsere Meinung sagen und der eine dem anderen nicht Böse ist auch wenn er oder die jenige nicht in allen Punkten mit dem oder der anderen einer Meinung ist ! Dafür möchte ich mich mal bei euch Bedanken ! das ist wie wir alle sicherlich wissen hier nicht immer der Fall ! dafür noch mal ein Dankeschön an dieser Stelle !
  • 17.01.2017, 08:55 Uhr
  • 1
da muss ich doch widersprechen. wir sind "normale" bürger mit den informationen, die wir eben bekommen. unsere politiker sind darüber noch verknüpft mit fast der gesamten welt. und so muss ich als deutscher politiker doch auch sehen, was machen die anderen länder, was besser oder auch schlechter. wir wollten bis vor kurzen kein einwanderungsland genannt werden. das war anscheinend in der vergangenheit so wichtig. amerika, australien, canada usw. waren schon ewig dagegen einwanderungsländer. daher muss man keine alleingänge "ausprobieren", sondern kann sich auch mal die standards dieser anderen länder ansehen. und da wird man staunen, die machen es allesamt besser. warum sind unsere politiker auf so hohem ross, dass sie wohl denken, solche masseneinwanderungen sind schaffbar? und wenn ich aus vollem herzen an dieses "wir schaffen das" denken will, dann muss ich auch imstande sein, zu sagen, wie das überhaupt schaffbar ist. ein satz in die welt schreien, das hilft leider nicht. da müssen verdammt gute pläne auf den tisch und gelder und ideen und wohnungen und lehrkräfte und ärzte und krankenhäuser und schulen und und und....ich könnte endlos weiter machen. ohne die vielzahl von privaten helferlein würden wir schon längst einpacken können. so stelle ich mir keine politik vor, die sich für das land einsetzt!
  • 17.01.2017, 20:35 Uhr
  • 1
du hast dich über finanzen heute den kopf gemacht, mach ich als buchhalterin natürlich auch. allerdings war ich heute mehr damit beschäftigt was dieser ausschuss zum thema amri bereithält. nun haben wir doch schon wieder einige gefährder aus den augen verloren und wissen wieder nicht, wo sie sind und was sie machen. das ist doch langsam unverzeihlich. und wieder tritt herr maas vor und meinte, man müsse doch überlegen diverse auffällige moscheen zu schliessen. hat man da noch worte? warum sind die nicht längst geschlossen? es vergehen wochen und wochen und es passiert nichts. das macht mich völlig fassungslos und unsere kanzlerin sagt nichts. unser bundespräsident hat eine "kirchenrede" gehalten, schön und gut, nur da passiert auch nichts. zuhören, kopfnicken oder schütteln. was kommt unsere politiker elite endlich mal in die puschen. und was du geschrieben hast über palmer. ähnliches im kleinen kann ich auch beitragen. meine cousine ist ehrenamtlich und in der kirchengemeinde gibt es einmal die woche ein suppentopf. für alle, die kommen! obdachlose, arme, usw. die ortsansässigen lebensmittelgeschäfte haben wöchentlich dafür lebensmittel abgegeben. das läuft schon jahre wenn nicht jahrzehnte so. nun plötzlich ende 2015 gabs nichts mehr von den geschäften! bei nachfrage hiess es, sie wurden aufgefordert alles in die asylheime zu geben......ende der durchsage.....der suppentopf wird jetzt von gesammteltem geld verantstaltet.....waren doch auch nur arme deutsche christen......
  • 18.01.2017, 19:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich muss zugeben, das mit dem X habe ich noch nie gesehen und ich bin relativ viel im netz unterwegs
  • 08.07.2016, 13:59 Uhr
  • 1
Ich auch nicht, und wenn jeder Pädophile sich so einfach verraten würde, gäbe es keine mehr
  • 09.07.2016, 06:11 Uhr
  • 3
die pädophile lesen das hier auch da werden die sich wohl kaum wagen sich so zu verraten und wissen die kinder und
jugendliche auch wie das läuft
  • 10.07.2016, 16:09 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Keine Strafe ist hart genug ! Aber leider immer wieder zu lesen, gleicht einem " Ladendiebstahl " !! Wer hat dann "Mitleid" mit den Eltern ?
  • 08.07.2016, 13:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na bravo, jetzt wird wahrscheinlich ein Großteil dieser Pädophilen Schweine kein X mehr benutzen. Alle Eltern und Großeltern sollten deshalb auch auf andere Buchstaben die nicht zum Wort gehören achten. Es müsste ein Gesetz her das man solche Menschen kastriert.
  • 08.07.2016, 11:22 Uhr
  • 5
Hallo Bernd,
die Strafen sind viel zu gering und schrecken die Täter nicht genügend ab. Auch sind meistens die Richter Männer und da wird meistens dann auch noch das geringste Strafmaß erteilt.
Das hat mir eine Anwältin gesagt und die muss es ja wissen.
So sagte z.B. mal ein Richter, zu einer sexuell belästigten Frau, die Anzeige erstattet hatte: wenn sie so provozierend mit durchsichtiger Bluse und Hotpants einhergehen brauchen sie sich nicht zu wundern. Jetzt frage ich Dich, wer hat das Recht einen anderen anzutatschen nur weil er so angezogen ist. Ich greife ja auch nicht einem Mann mit tollem sexy Po in kurzen Hosen und nacktem Oberkörper an den Hintern.
Nein, es müssen härtere Gesetzte her. Und ein Leben lang wegsperren ist auch nichts, weil ich keine Lust habe mit meinen Steuern so einen teuren Wohnsitz zu bezahlen.
Man muss einmal daran denken was diese Männer im Grunde mit einem Menschen anstellen. So ein missbrauchter Mensch kann in seinem Leben nie eine normale Sexualität geschweige denn eine Ehe führen. Sein ganzes Leben ist im Grund zu Ende bevor es angefangen hat. Von den seelischen Qualen und Alpträumen mal ganz abgesehen.
Ich kenne eine Frau die von ihrem Vater missbraucht wurde. Sie ist vernarrt in Kinder und wollte auch viele Kinder haben. Sie hat auch geheiratet und als sie dann die Kinder hatte, hat sie sich scheiden lassen von einem Mann der sie über alles geliebt hat und alles für sie gemacht hat. Sie konnte ihn nicht mehr ertragen als sie alles hatte was sie wollte. Der Mann ist total unglücklich. Somit hat der Verbrecher nicht nur einen sondern zwei Menschen auf dem Gewissen. Und für was? Für ein paar Minuten Lust zu befriedigen.
Und Mütter die sowas wissen und die Augen verschließen aus welchem Grund auch immer gehören auch bestraft. Nur wird das schlecht nachweißbar sein das eine Mutter das tatsächlich gewusst hat.
  • 08.07.2016, 13:31 Uhr
  • 5
Ja, Gabriele, wenn die Gesetze und entsprechenden Strafen in aller Konsequenz angewandt würden, wäre schon viel und vor allem vielen geholfen.
  • 08.07.2016, 16:50 Uhr
  • 2
Ich gleich wenn ich schon wieder von einem Gutmenschen eine Entschuldigung dafür lese: "Diese Veranlagung kann sich Niemand selbst aussuchen. Mit harten Gesetzen, kann man keine Veranlagung und auch keine Krankheit, kurieren.!"

Unter Krankheit verstehe ich nicht, dass man Kindern unsägliches Leid zufügt, Mädchen bestialisch vergewaltigt und/oder sogar tötet, usw. Unsere Gesellschaft ist mittlerweile krank, so krank im Kopf, dass man die Opfer alleine läßt und sich mehr um die Täter kümmert. Ob diese verdammten Gutmenschen auch noch so "gut" sind, wenn ein so armer veranlagter eines seiner Kinder vergewaltigt oder tötet, wage ich mal stark zu bezweifeln; die sind immer nur so lange "gut", wie es nicht ihr eigenes Umfeld betrifft (siehe auch dazu die politischen Ereignisse).

Ich unterwerfe mich keiner "political correctness", ich sage immer noch was ich denke. Und diese Dreckschweine von Pädophilen gehören aus unserer Gesellschaft entfernt. Und bevor jetzt irgend ein Gutmensch seine verwirrten geistigen Ergüsse über mich ausschüttet, Nein, es muß nicht gleich die Guillotine sein (obwohl das die einfachste Lösung wäre), eine "einsame Insel" am Ende der Welt, ohne Möglichkeit zu entkommen, wäre doch ein toller Treffpunkt für dieses Dreckspack. Wir bräuchten keine Steuergelder zu verschwenden (außer vielleicht zu Beginn etwas Starthilfe mit Ackerbau und Viehzucht) und diese Individuen könnten sich unter einander um ihre Veranlagung kümmern. Leider nur eine Wunschvorstellung.....

Es gab vor ca. einem halben Jahr einen 26jährigen, einschlägig vorbestraften in den neuen Bundesländern, der angeklagt war, 123 (einhundertdreiundzwanzig) Minderjährige (im Alter zwischen 4 und 11 Jahren) sexuell mißbraucht zu haben. Er wurde von der Richterin (!) zu einer Bewährungsstrafe verurteilt mit der Begründung, er sei in seiner Jugend "fehlgeleitet" worden (aha, da haben wir wieder mal die schlechte Kindheit) und weil er ein Geständnis abgelegt hat und somit den Kindern eine Aussage erspart habe. In meinen Augen hat die Richterin den letzten Knall auch nicht gehört und sollte lieber irgendwo putzen gehen, da kann sie nicht soviel Schaden anrichten.

Und es wird noch schlimmer kommen; wenn schon unsere GRÜNEN den Gesetzesvorschlag im Kopf und geäußert haben, dass der Beischlaf von Vater und Tochter, oder Bruder und Schwester erlaubt werden bzw. der Inzestparagraph ganz gestrichen werden soll, usw.

1972 gab es von Donna Hightower einen Welthit, und der Titel ist aktueller denn je: This World today is a Mess!!
  • 09.07.2016, 07:49 Uhr
  • 5
sehr gut, ganz meine Meinung...
  • 09.07.2016, 10:58 Uhr
  • 2
Ja, wize.life-Nutzer, das werde ich nie verstehen, daß die Kindheits-/Jugendentwicklung des Täters bei diesen Taten eine Rolle spielen bzw. zur Strafmilderung führen.
Ich bin der gegensätzlichen Meinung: Wenn jemand selber als Kind sexuell oder wie auch immer mißbraucht wurde, er somit genau weiß, "wie sich das anfühlt" und nun selber mißbraucht, wäre für mich als Richter dies eher massiv strafverschärfend.

Mal ganz davon abgesehen sollte man für seine Taten generell nicht immer die ach so schlimme Kindheit/Jugend als Entschuldigung mißbrauchen. Ein erwachsener Mensch - so er nicht geistig behindert ist - ist für seine Taten ganz alleine verantwortlich. Punkt.
  • 09.07.2016, 11:24 Uhr
  • 2
ich glaube ich lese nicht richtig. "Toleranz" bei solchen Menschen??? Und was ist mit den Opfern?? Denen hilft Toleranz ein Scheißdreck. Deren Leben ist einfach nicht mehr Lebenswert.
Jep, Ingrid, Insel ist gut. Aber wenn, dann nicht im sonnigen Teil.
  • 09.07.2016, 11:26 Uhr
  • 2
Ups, habe ich das vergessen, natürlich irgendwo mit Minustemperaturen so um die 20° und nichts als Hemd und kurzer Hose bekleidet; die können sich ja untereinander heiß reden. Ich verabscheue dieses Pack, es gibt nichts schlimmeres als Kreatur auf dieser Welt.
  • 09.07.2016, 15:56 Uhr
  • 0
Jeder, der sich an ein Kind vergreift, gehört "entsorgt".
Sorry, aber für solche Verbrecher habe ich nicht einen Funken Verständnis.
  • 29.03.2017, 08:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin nah am Verzweifeln,über viele Dinge,die ich sei längerem im Netz lese,….ich möchte dazu nur eins sagen….,die Strafen dafür sind viel zu gering….und warum?,…weil viele der Politiker und Konsorten selbst daran beteiligt sind
  • 08.07.2016, 10:19 Uhr
  • 9
....aber Du postest ein Profilbild mit Kind....
  • 08.07.2016, 14:30 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Kinderbilder gehören nicht ins Netz, damit wird für bestimmte Leute eine Möglichkeit eröffnet.
Wer sich über solche Menschen aufregt - übrigens zu recht - und gleichzeitig "Fotomaterial" bereit stellt ist für mich nicht wirklich glaubwürdig.
  • 09.07.2016, 08:43 Uhr
  • 1
Kinderbilder gehören nicht ins Netz? Das stimmt, aber wenn eine Mutter sich mit ihrem Kind als Profilbild reinstellt, was soll daran so schlimm sein? Ich verstehe nicht, wo da eine Möglichkeit bestehen sollte... Darf man sich nicht mehr als Mutter mit Kind ablichten lassen? Was ist mit all den Werbefotos, die meistens Muter mit Kindern zeigen - Happy family sugerieren, die aber überall öffentlich hängen? Hat man in Deutschland nicht mal mehr die Möglichkeit sich als glückliche Familie mit Nachwuchs zu präsentieren? Darf man sich nicht mehr stolz mit seinen Kinder zeigen? Das Proplem liegt doch wo ganz anders. Hätten wir anständige Richter und Gesetze, und würden diese auch von den Richtern angewendet werden, hätten wir weit weniger Propleme. Da werden Leute, die sich einer Zwangssteuer widersetzen, ins Gefängnis gesperrt, aber Männer, die sich mehrmals schon an Kindern und Frauen sexuell vergriffen haben, und das auch bekannt war, lediglich mit Bewährungstrafen gestraft. Ein Hohn für alle Geschädigten, ein Schlag ins Gesicht der Eltern und Geschädigten. Manchmal wünsche ich mir, dass so ein Richter, sich einmal in der gleichen Situation wiederfindet, und dann mit erleben muss, wie ein " Kollege" seinen Fall gleichermaßen mit Bewährung ziehen lässt. Aber natürlich wird das nie geschehen, denn unter Kollegen wird das ja immer anders gehandhabt.
  • 09.07.2016, 11:11 Uhr
  • 2
Schon die Tatsache, dass Du jemand ein solches Schicksal wünschen kannst ist für mich sehr befremdlich.
Und natürlich darf man sich mit dem eigenen Kind ablichten lassen. Für mich ist jedoch das öffentliche Posten - oft sogar mit Namen, Ort und manchmal auch mit Adresse - ein No Go.
  • 09.07.2016, 11:20 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da hätte das auch gleich Bild berichten können. das ist doch alles dasselbe.
  • 08.07.2016, 06:33 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Durch die Politik der Fr. Merkel sind viel mehr Kinder und ihre Eltern bedroht als durch Paedophile.
Hier wird von den eigentlichen Problemen in Deutschland, der EU und der Welt abgelenkt.

Man riskiert einen Krieg mit Russland und lenkt das Augenmerk des Volkes auf die Paedophilen.
  • 08.07.2016, 01:33 Uhr
  • 4
Und der Rest wird mit orwellschem Neusprech nebst "Brot und Spiele" verharmlost.
  • 08.07.2016, 08:54 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die vielen negativen Antworten werden wohl auch daran liegen, dass hier leider oft auch "Firlefanz" berichtet wird.
Aber bei diesem Thema sollte man nicht zu leichtsinnig sein, es ist nicht alles erfunden.
Wer das Internet verfolgt, kann dies damit auch nachvollziehen.
Es beginnt bei E-Mails, wer diese genau verfolgt, erkennt auch genau, welche echt sind, und welche auf Dummfang gehen. Genau kontrollieren, ohne jedoch irgend etwas zu öffnen, Anrede beachten, denn es werden oft auch Firmen benannt, die es tatsächlich gibt. Eine Firma, Versandhandel usw. würde niemals eine Mitteilung mit "hallo Helga" beginnen.
Besonders erwähnenswert ist es, dass oft Rechtschreib-/Grammatik-Fehler darin vorkommen. Beim geringsten Zweifel---wegdrücken, o h n e zu öffnen !
Aber auch Betrüger werden schlauer. Neuerdings bekommt man auch Nachrichtren über eine Paket-Sendung, wo man "nur" klicken muss, um zu erfahren, wo man das Paket abholen muss.
Der neueste Schrei--Buchstaben oder Zeichen, aufgemalt an Haustüren, an Häuser-Wänden usw., diese zeigen dann Einbrechern, wo es sich lohnt, ein zu brechen oder nicht.
Es existiert bereits eine ganze Liste davon.....
Also, möglichst erst denken- dann klicken ---oder eben nicht.
  • 08.07.2016, 01:00 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren