wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Käse kontaminiert! Rückruf! Wer diese Sorten isst, dem drohen 4 Wochen Übelk ...

Käse kontaminiert! Rückruf! Wer diese Sorten isst, dem drohen 4 Wochen Übelkeit, Grippe, Durchfall

News Team
26.03.2017, 10:29 Uhr
Beitrag von News Team

Über einen aktuellen Käse-Rückruf berichtet die "Badische Zeitung".

Weil der Verdacht bestehe, dass ihr Käse mit Listerien kontaminiert sei, ruft die Hofkäserei von Bernd Marterer und Heidrun Glaser in Fröhnd mehrere Sorte zurück, heißt es.

Es geht um diese Produkte:


Bergkäse

Camembert

Tilsiter (Mediterana, Bockshornklee, schwarzer Kümmel, grüner Pfeffer und Gartenkräuter)


Die Käserei warnt vor dem Verzehr und bittet ihre Kunden, diese Käsesorten zu vernichten oder an den Kauf-Ort zurück zu bringen.

Nach Angaben der "Badischen Zeitung" können Listerien über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen Übelkeit, Durchfall oder grippeähnliche Symptome verursachen.

So kommt es zur Verseuchung mit Listerien


Listerien können bei Menschen und Tieren eine Infektionskrankheit verursachen, die Listeriose genannt wird. Die Infektion erfolgt durch Aufnahme von kontaminierter Nahrung, beim Menschen durch den Verzehr von nicht sachgerecht hergestellten Lebensmitteln (vor allem Fleisch-, Fisch- und Milchprodukte).

Listerien sind vor allem in nicht erhitzten tierischen Lebensmitteln (zum Beispiel in Rohmilch und in nicht erhitztem Rohmilchkäse) enthalten. Pflanzliche Lebensmittel sind im Allgemeinen weniger betroffen. Listerien können jedoch durch Düngung mit tierischen Abwässern (Jauche) auf Gemüse gelangen. Sie finden sich auch häufiger in küchenfertig abgepackten Salaten.

Gefährdung für den Menschen


Die Listeriose kommt beim Menschen vor allem bei Schwangeren und deren ungeborenen Kindern sowie bei Neugeborenen, bei alten Menschen und bei Menschen mit einer abgeschwächten Immunabwehr vor. Die Zahl der Listeriosen beim Menschen als Folge von Lebensmittelinfektionen – mit teils tödlichem Ausgang – ist in den letzten Jahren in Europa angestiegen.

Bei Lebensmittelinfektionen treten beim Menschen im Regelfall zunächst Durchfall und Bauchschmerzen auf. Am häufigsten entwickeln sich im weiteren Verlauf bei Mensch und Tier infolge einer Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute zentralnervöse Störungen wie Lähmungen, Zittern, Körperfehlstellungen und Benommenheit. Bei Schwangeren kann es zu Fehlgeburten, zum Absterben des Fötus oder zu einer schweren Neugeborenensepsis kommen. Schließlich kann sich eine Listeriose auch als lokale Wundinfektion sowie als Entzündung der Binde- und Hornhaut manifestieren.

Fan werden Rückruf

(Quelle zu Listerien: Wikipedia)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren