wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fahndung nach Kinder-Killer Marcel Heße: Wollten ihn die Rocker der Bandidos ...

Fahndung nach Kinder-Killer Marcel Heße: Wollten ihn die Rocker der Bandidos selber jagen?

News Team
08.03.2017, 16:49 Uhr
Beitrag von News Team

Die Fahndung nach Marcel Heße läuft inzwischen bundesweit. Auch in angrenzenden Nachbarländern suchen Polizisten nach dem 19-Jährigen aus Herne, der einen neunjährigen Nachbarsjungen totgestochen haben soll. Anschließend brüstete er sich mit dem Mord im Internet und kündigte weitere Taten an.

Offenbar hatte die Rockergang Bandidos geplant, sich eigenständig auf die Jagd nach dem mutmaßlichen Kinder-Killer zu machen, den die Polizei mit einem Foto öffentlich zur Fahndung ausgeschrieben hatte.

Die Polizei bekam am Dienstagabend einen Hinweis auf eine Aktion der Bandidos Herne, wie der ansässige "Westen" auf seinem Web-Portal berichtet.

Es gab Hinweise darauf, dass die Bandidos bei der Suche nach dem Verdächtigen aktiv werden

Der Lebensgefährte der Mutter des getöteten Jaden hatte dem "Westen" zufolge Kontakt zu den Bandidos. Die Polizei rückte zu einem Einsatz am Bandidos-Clubheim aus und machten aber "keine besonderen Feststellungen".

Daraufhin meldeten sich die Rocker auf Facebook

Video: 15 Mythen über Rockerbanden

FAHNDUNG BITTE TEILEN

Wie bereits berichtet, kam es am 6. März gegen 20.30 Uhr zu einem tragischen Einsatz an der Fleithestraße in Herne. Dort wurde im Keller eines Hauses der Leichnam eines 9-jährigen Jungen gefunden.

In diesem Zusammenhang dauern Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen nach dem 19-jährigen Tatverdächtigen Marcel Heße am heutigen 08. März weiterhin an.

Personenbeschreibung:

- ca. 175 cm groß
- sehr schlanke Statur
- Brillenträger
- kurze blonde Haare
- vermutlich ist er mit einer Tarnhose und -weste bekleidet.

Die Hinweise aus einem am gestrigen Tage veröffentlichten Chat, wonach der Täter eine Frau in seine Gewalt gebracht, gefoltert und ermordet haben soll, haben sich bislang nicht bestätigt, können jedoch weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Eingegangenen Hinweise werden derzeit intensiv geprüft.

Nach wie vor nimmt die zuständige Mordkommission Hinweise zum Aufenthaltsort des flüchtigen Marcel Heße unter der Rufnummer 0234 909-4244 entgegen.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis, bei Antreffen des Marcel Heße nicht selbständig einzugreifen, sondern umgehend die Notrufnummer 110 anzurufen.

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wäre auxh zu schön gewesen wenn sie das schwein gefunden und abgestochen hätten
  • 11.03.2017, 10:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren