wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Knigge einmal anders - Der 12 Punkte Plan

Knigge einmal anders - Der 12 Punkte Plan

Peter Leopold
11.12.2016, 05:31 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Viele reden hier von Benehmen - oder eben fehlendes Benehmen und gesellschaftlichen Regeln, denen man sich zu unterwerfen hat, wenn man Teil dieser Gesellschaft sein will. Aber es will nicht Jeder Teil dieser Gesellschaft sein und für Diejenigen muss man Möglichkeiten finden, das sie zumindest nicht ein Störfaktor für alle Anderen sind, denn unter sich bleiben, befriedigt sie nicht einmal annähernd.

Wenn Knigge etwas bringen würde, könnte man einfach die wichtigsten gesellschaftlichen Regeln kopieren und mahnend immer wieder daran erinnern. Aber so wie die Betreffenden hier agieren, gäbe es nicht einmal annähernd ein Erfolgserlebnis. Darum ein paar grundsätzliche Dinge des Miteinander anders formuliert, damit es auch wirklich Jeder verstehen kann (sollte).

1. Man muss nicht immer die Ansichten Anderer teilen. Aber man muss akzeptieren, dass Andere weder belehrt noch bekehrt werden wollen, wenn diese Ansichten von denen der Mehrheit abweichen.
2. Man muss akzeptieren, dass Manche einfach unbelehrbar sind und dass sich eine Diskussion nicht bei Jedem lohnt. das ist nicht zwangsläufig Altersstarrsinn, sondern vielleicht einfach nur Prinzipien-treue.
3. Keine Diskussion rechtfertigt persönliche Angriffe die unter die Gürtellinie gehen - besonders, wenn sie mit dem Thema nicht das geringste zu tun haben.
4. Wenn jemand meint, das Privatleben Anderer kritisieren zu müssen, so kann er das gerne tun. Allerdings besser im stillen Kämmerchen ohne Internetzugang. Manchmal sind Selbstgespräche ohnehin der einzige Weg einer sinnvollen Kommunikation.
5. Wer meint, bösartige Kommentare unter Bilder setzen zu müssen, sollte er sich einen Filzstift nehmen um diese Kommentare auf seinem Spiegel zu platzieren. Ausnahme: Das gepostete Bild zeigt eine Art "Mutter Flodder" für Arme. Derartige Kommentar sind sinnlos, wenn der/die Betreffende ohnehin keine Einsicht hat.
6. Scheinbare Machtpositionen im Netz sind eine trügerische Illusion. Wer also denkt, dass eine scheinbare Machtposition verloren geht weil es Widerstand gibt, sollte hinterfragen, was in seinem Leben schief läuft, dass er darauf in einer virtuellen Welt angewiesen ist.
7. Der Begriff "Hamsterrad" bedeutet nicht, virtuell im Kreis zu poppen. Einige scheinen Arbeit mit wahlloser Fortpflanzungs-Option zu verwechseln. Das ist eine große Bildungslücke und vielleicht sollte man einmal diesbezügliche VHS Kurse vorschlagen - Die allerdings nicht virtuell.
8. Frauen sind auch Menschen und manchmal haben sie sogar bessere Positionen als Männer. Daher ist es eine ganz schlechte Idee, sie beim ersten Besuch auf Wize.life schon billig anzubaggern. "Hi Süße" oder "Geile Schnitte" klingt auch eher nach einem kulinarischen Hobby, als nach einem Kompliment. Und wer möchte schon von jemandem gefressen werden, dessen Namen man nicht einmal kennt?
9. Wer Werbung platzieren will, soll gefälligst dafür zahlen. Das Team beschäftigt hunderte von Kaffeekocherinnen, die den ganzen Tag nichts Anderes machen, als die braune Brühe zu filtern. Vielleicht sind es auch nicht ganz so Viele, aber auch die wollen bezahlt werden. Ohne gewerbliches Profil hat Werbung - für was auch immer - von privater Seite hier nichts zu suchen.
10.Fragen wie "Bist Du auch gerade so geil wie ich?" beweisen nicht gerade einen hohen IQ, denn wie soll man antworten, wenn man schnaufend wie ein Schlachtross masturbierend vor dem PC sitzt? Solche Fragen sind also unnötig und - man glaubt es kaum - auch unerwünscht.
11.Nutzer, die permanent etwas zu meckern haben, sollen das einmal bei Ämtern versuchen. das bringt zwar genau so wenig, aber zumindest kennen Beamte diese Art von Beschwerden schon und deren Fell ist dick genug, um nicht völlig zusammen zu brechen. HIER sind Permanent - Stänkerer unerwünscht, denn selbst als Blutdruckmedikament sind sie ungeeignet.
12. Keiner ist von Geburt an so abgrundtief böse, dass er einseitige virtuelle Fesselspiele verdient. Doch Meinungsfreiheit gilt nicht unbegrenzt. daher ist es manchmal besser, nicht einmal zu reagieren, bevor man sich wieder einmal im Ton vergreift.
Wer sich absolut nicht benehmen kann, darf sich gerne dem größten deutschen Netzwerk anschließen: Der deutschen POST. Online haben solche Kandidaten jedenfalls nichts zu suchen.

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
genialer Beitrag
  • 13.12.2016, 11:20 Uhr
  • 0
Peter Leopold
  • 13.12.2016, 11:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese 12 Punkte kann ich voll und ganz unterstützen !
Auch wenn ich bei manchen Aussagen der WIZE.LIVE - Teilnehmer
nicht einverstanden bin, muss ich dies nicht so vernichtend äußern.
Es fehlt mitunter die sogenannte "Wertschätzung" unter den Menschen.
  • 11.12.2016, 10:57 Uhr
  • 0
Peter Leopold
DAS ist nicht unbedingt selbstverständlich...
  • 11.12.2016, 11:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Friede auf Erden, kloppt euch im Himmel
  • 11.12.2016, 10:11 Uhr
  • 1
Peter Leopold
DAS ist doch mal eine Option
  • 11.12.2016, 10:15 Uhr
  • 0
noch einen schönen Sonntag Peter
  • 11.12.2016, 10:16 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Dir auch einen schönen und ruhigen Sonntag
  • 11.12.2016, 10:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.