wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das Leben ist eine Show – auf der Kreuzfahrt jeden Abend

Das Leben ist eine Show – auf der Kreuzfahrt jeden Abend

Heiner Sieger
20.01.2017, 16:46 Uhr
Beitrag von Heiner Sieger

Während sich das wuchtige Schiff gemächlich, aber stetig durch die Wellen des Mittelmeers pflügt, zeigen an Bord der MSC Preziosa zahlreiche Künstlerinnen und Künstler ihr Können. 90 Mitarbeiter sind allein im Bereich Unterhaltung tätig – als Tänzer, Akrobaten, Sänger, Lounge-Musiker, Kinderbetreuer und Techniker. Darunter sind auch sieben mehrsprachige Social-Hostessen, die sich um die Anfragen der unterschiedlichen Nationalitäten und Sprachen kümmern.

Shows und Unterhaltung, Mini-Clubs und zahlreiche Bands, die Abend für Abend mit Live-Musik in den Bars auftreten, tragen mit dazu bei, dass bei den Passagieren keine Langeweile aufkommt. Schon am Morgen geht es in der Regel los. Während die einen zu den Landausflügen aufbrechen, tummeln sich andere bereits im Aqua Park, wo Boogie Line-, Cha Cha Cha- oder Cumbia-Tanzunterricht auf dem Programm stehen. Später am Tag folgen verschieden lustige Spiele, wie etwa das Lucky Flip Flop-Spiel, bei den auch die Passagiere fröhlich mitmachen. Am Nachmittag folgen dann weitere Tanzstunden, Quizveranstaltungen, kleine Partys und kulinarische Vorführungen. Die Entertainment-Crew ist ständig im Einsatz.

Der Höhepunkt folgt dann am Abend. Dann ist Show-Time angesagt. Um 20.15 Uhr für die Gäste der zweiten Tischzeit und um 22.15 Uhr für die Gäste der ersten Tischzeit präsentiert Kreuzfahrtdirektor Javier Mora jeden Abend im Platinum Theatre mit 1650 Plätzen eine andere Themen-Show. Nach der Abfahrt in Genua etwa folgt passend „Tribute“, die Präsentation großer italienischer Tenorpartien vorgetragen von Enrico Scotto, einem bekannten italienischen Tenor, der nur für diese eine Nacht an Bord kommt.

In Marseille wird „Asterix & Cleopatra“ gegeben, eine Varieté-Show im Stil der französischen Shows wie Moulin Rouge, mit einem großen Aufgebot an Tänzern und einem Can-Can am Ende. Aber auch Shows wie „Tribute to Queen“, mit den größten Songs der berühmten Rockband, stehen auf dem Programm - oder die besten Titel von Michael Jackson, Guglio Iglesias oder den Beatles. „Wir haben ein sehr internationales Programm, denn es sind 60 verschiedene Nationalitäten an Bord. Da muss für jeden etwas dabei sein. Wir versuchen das zu bieten, was jeden Geschmack trifft“, sagt Kreuzfahrtdirektor Mora. Dazu kommen noch ein italienischer Abend und zwei Gala-Abende in den Restaurants. Wer noch Ausdauer bis in die späte Nacht hat, vegnügt sich auf der Bowlingbahn, im 4-D-Kino, bei heißen Rhythmen in der Disco oder versucht sein Glück im Casino.

Insgesamt sind auf der MSC Flotte 80 verschiedene Originalproduktionen und Shows im Broadway-Stil im Einsatz. Auf jeder Kreuzfahrt können die Gäste mindestens sechs verschiedene Shows besuchen. Auf einigen Karibik-, Nordeuropa- und Mittelmeer-Routen gibt es Inszenierungen, die von weltbekannten Opern inspiriert wurden. Zum Beispiel die Show „Love me“ mit den schönsten Arien aus Guiseppe Verdis Oper La Traviata. Die Show „L‘Amour“ bietet eine Auswahl aus Georges Bizets Oper Carmen. Die Darsteller für diese Shows werden aus der ganzen Welt angeworben und dann in Spanien und Italien trainiert.

Für die Sommersaison 2017 hat MSC Cruises in Zusammenarbeit mit dem berühmten kanadischen Cirque du Soleil ein ganz besonderes Unterhaltungs-Spektakel entwickelt: ein 20 Millionen Euro teures und innovatives Lounge- und Restaurantkonzept. das erstmals und ausschließlich an Bord der Schiffe der neuen Meraviglia-Generation zu sehen sein wird – quasi eine Premiere im Mittelmeer. An sechs Abenden in der Woche mit jeweils zwei Vorstellungen können Gäste die atemberaubende Artistik des Cirque du Soleil bewundern. Im Dining-Bereich der Lounge können insgesamt 200 Gäste zudem vor der Show kulinarische Köstlichkeiten genießen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.