wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gefährlich wie Kokain - Diese 10 Lebensmittel machen süchtig

Gefährlich wie Kokain - Diese 10 Lebensmittel machen süchtig

News Team
26.06.2016, 15:41 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Experiment an Laborratten zeigte, dass die Tiere innerhalb kürzester Zeit zu wahren Kalorien-Junkies wurden. Das Dramatische an der Studie war: Das Abnehmen wurde für die Tiere zu einer höllischen Entziehungskur.

Wie die Zeit berichtet, wurde die Studie von den Ernärungs-Wissenschaftlern Paul Johnson und Paul Kenny vom Scripps Research Institute in Florida durchgeführt. Dabei wurden drei Gruppen von Ratten 40 Tage lang unterschiedlich gefüttert:

- Die erste Gruppe bekam normales, artgerechtes Essen.
- Die zweite bekam für eine Stunde am Tag gebratenen Speck, Kuchen-Glasur, Käsekuchen und anderer kalorienreicher Kost.
- Die dritte Gruppe bekam 23 Stunden am Tag ein All-You-Can-Eat-Schlemmer-Buffet.

Nach den 40 Tagen wurden die Ratten aller drei Grupppen beim Essen der kalorienreichen Diät gleichzeitig einem unangenehmen Reiz ausgesetzt. Das Ergebnis der Studie: Die fettleibigen Ratten fraßen zwanghaft, die anderen nicht. Johnson kam zu der Erkenntnis:

Zu viel sehr kalorienreiche Kost macht gewissermaßen süchtig.

Schuld an dieser Entwicklung ist der chemische Botenstoff Dopamin, der das belohnungszentrum im Hirn aktiviert. Er wird freigesetzt, wenn Menschen Sex haben, essen - oder Kokain nehmen. Um die Ratten wieder zu einer sinnvollen Ernährung zu bringen, hungerten die Ratten lieber, als gesundes Futter zu essen.

Als wir den Tieren das Junkfood wegnahmen und sie auf eine Diät setzten – wir nannten dies die Salat-Bar-Option – weigerten sie sich zu essen.

Erst nach zwei Wochen Entzug waren die Ratten bereit, wieder normal zu essen.

Besonders gefährliche Nahrungsmittel sind Speisen, die viel Fett oder kristallinen Zucker enthalten, der vom Körper sofort umgesetzt werden kann und den Blutzucker nach oben bringt. Für unserer Vorfahren in der Steinzeit war der Drang nach fettem und süßen Essen noch überlebenswichtig. Bei unserem Lebensstil mit einem Überangebot an Essen und zu wenig Bewegung, wird dieser Drang schnell zu einer schädlichen Sucht.

Diese 10 Lebensmitteln haben Suchtpotential:

1. Pizza


2. Pommes


3. Cheeseburger


4. Käsekuchen


5. Eis


6. Cookies


7. Chips


8. Gebratener Speck


9. Softdrinks


10. Schokolade


11 Sprüche die zeigen, dass Hunde das Größte für mich sind

Initialize ads

128 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wow, das sind doch Leckereien und sind . . . !!!
  • 30.06.2016, 17:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da mache ich lieber meine eisbeindiät weiter--einmal pro woche, keine Spur von süchtig...
  • 28.06.2016, 21:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vieles von dem schmeckt oft nur einmal. Man müßte dann den Hersteller wechseln und da ist auch nichts immer lecker. Ein Blick auf die Zusatzstoffe vermeidet die Sucht...und Sucht soll ja von suchen kommen.
So gesehen sind wir immer alle Suchende
  • 28.06.2016, 12:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde diese Studie irgendwie doch interessant. Das alles sind Lebensmittel, die ich seit 1988 mehr oder weniger so nach und nach aus meinem Speiseplan gestrichen habe. Ich mag das alles einfach nicht (mehr), hab einfach keinen Appetit darauf. Ich bin mehr und mehr dazu über gegangen bin, nur zu essen, worauf ich Appetit habe und auch nur, wenn ich Hunger habe. Das hat sich irgenwie von ganz allein ergeben mit den Jahren. Seitdem komme ich auch besser mit meinem MC zurecht und ich habe auch den durch Kortison ausgelösten Diabetes immer besser in den Griff bekommen. Diese Studie jetzt weckt niun den Verdacht, ob mein Körper da vielleicht instinktiv reagiert, denn ich lebe seit 1988 ganz bewusst auch abstinent, d.h. sogar, dass ich jeden Tropfen Alkohol meide, ganz gleich, in welcher Form, in welcher Menge und worin er eventuell enthalten ist. Laut Studie soll ja das alles jetzt irgendwie mit dem Suchtverhalten als solches zusammenhängen. Aber so umwerfend neu ist das alles sicherlich auch nicht. Jeder Mensch soll für sich selbst entscheiden, wie er leben will und ohne diesen ganzen Hype, der um solche Fragen gemacht wird, würde das vielen sogar sehr viel leichter fallen. Niemandem sollte ein schlechtes Gewissen gemacht werden, wenn er eine Pizza isst oder ein Glas Bier trinkt oder gerne mal ein Stück Torte genießt. Sogar die Zigarette in geselliger Runde sollte doch kein Problem sein und manches mehr. Verbote und ein drohehender Zeigefinger haben noch nie wirklich was Gutes gebracht, nicht für den Einzelnen und auch nicht für die Gesellschaft.
Peter Witt spricht mir aus dem Herzen"
"Jeden Tag wird hier eine andere Sau durch Dorf getrieben !
Was davon sollte den wirklich neu sein ? NICHTS !
Keines dieser leckeren Verführer macht dick für sich genommen !
Es ist immer nur eine Frage der Quantität!"
Genau...
  • 28.06.2016, 11:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Were doch mal schön zu wissen liebe S. B.wer mit wem wei oft ins Bett geht? ?? Oder habt Hemmungen Euch zu auten bei so vielen scheiß Kommentare
  • 28.06.2016, 10:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schon gewusst auch Alkohol ,Drogen Und Sexualität macht süchtig
  • 28.06.2016, 10:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hänge an Schokolade, muß mich manchmal schwer zusammenreißen.......
  • 27.06.2016, 18:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In meiner Umgebung leben viele Mitbürger, die ich für unklug gehalten habe. Jetzt kann ich sie als Süchtige bedauern.
  • 27.06.2016, 18:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das einzige, was ich gelegentlich zu mir nehme, ist - vielleicht alle 2 Wochen - eine Pizza.

Alles andere habe ich ohnehin schon seit längerer Zeit weggelassen, aber nie hatte ich den Eindruck, von irgendeinem der 10 genannten Fressalien süchtig geworden zu sein.
  • 27.06.2016, 16:58 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jeden Tag wird hier eine andere Sau durch Dorf getrieben !
Was davon sollte den wirklich neu sein ? NICHTS !
Keines dieser leckeren Verführer macht dick für sich genommen !
Es ist immer nur eine Frage der Quantität !
  • 27.06.2016, 14:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.